Wahnbek Nach zwei erfolgreichen Spielzeiten mit nur ganz wenigen Negativerlebnissen haben die Fußballer von Kickers Wahnbek das Verlieren wieder lernen müssen wie zuletzt beim 0:2 gegen TSV Oldenburg.

Nach vier Spieltagen als Aufsteiger in die Landesliga stehen beim Wahnbeker Team nur vier Punkte zu Buche. Dennoch gibt es bei der Mannschaft von Trainer Frank Claaßen noch keineswegs Krisenstimmung. „Der Einsatz war in allen Partien bislang sehr gut“, so Claaßen.

Aber es reichte bis auf einen Sieg und ein Unentschieden nicht. Am Sonntag erwartet die Mannschaft nun um 15 Uhr mit dem Tabellenzehnten vom FC Schüttorf ein etabliertes Team der Landesliga. Vielleicht ist der zweite Saisonsieg drin?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wahnbeker, arg gebeutelt durch zahlreiche Verletzte – jetzt muss auch noch Marcel Salomo an der Schulter operiert werden und fällt acht bis 12 Wochen aus – haben personell noch einmal nachgelegt und mit Stephen Attoh einen Innenverteidiger geholt, der zuletzt eineinhalb Jahre bei Kickers Emden gespielt hat. Dazu wurde mit Lokman Eriel vom FC Medya ein weiterer Torwart verpflichtet. Der bisherige zweite Keeper Max Braun fungiert inzwischen als Feldspieler in der zweiten Mannschaft.

Mit gedämpftem Optimismus gehen die Wahnbeker nun in das Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.