Ammerland /Südarle Ein altbekanntes Bild bei den höchsten Meisterschaften im Boßeln: Bei den Titelkämpfen des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) in Südarle im Kreisverband Norden hatten die Ostfriesen meist die Nase vorn. In 34 von 42 Wettbewerben setzten sich die Ostfriesen gegen die Werfer aus dem Oldenburger Landesverband durch. Immerhin dreimal jubeln konnte das Ammerland. Reiner Hiljegerdes (Männer II, Gummikugel) und Heinrich Siemen (Männer V, Holzkugel) konnten den Titel erringen. Dazu kamen drei Silber- und sechs Bronzemedaillen. Auch die Ammerländerin Ursel Kickler holte für Delfshausen Gold (Frauen IV, Holzkugel). Delfshausen gehört jedoch dem Kreisverband Stadland an.

In der Hauptklasse der Männer sicherte sich Kersten Coldewey aus Halsbek mit der Gummikugel (1491 Meter) den zweiten Platz. Über Bronze freute sich Jan Wykhoff aus Portsloge (1231) mit der Holzkugel. Ebenfalls Dritter wurde Maik Pülscher (Roggenmoor-Klauhörn, 1433) mit der Eisenkugel. Bei den Männern II war Hiljegerdes der einzige Starter aus dem Ammerland. Seine 1363 Meter mit der Gummikugel reichten bei seinem ersten Start in dieser Altersklasse für den Titel.

Bei den Männern IV hielt Hajo Wilken aus Spohle die Fahnen für das Ammerland hoch. Seine 1064 Meter mit der Holzkugel bescherten ihm den dritten Platz. In der Altersklasse der Männer V triumphierte Heinrich Siemen aus Spohle mit der Holzkugel. Seine 1126 Meter waren an diesem Tag die Höchstweite. Alfred Hemjeoltmanns aus Haarenstroth fehlten mit 1047 Metern am Ende 17 weitere Meter, um auf Platz drei zu kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Ammerländer Frauen blieb der große Wurf meist aus. Lediglich Ursel Kickler konnte sich mit der Holzkugel bei den Frauen IV den Titel holen. Die 912 Meter der Delfshauserin blieben unerreicht. Irmgard Lange (Leuchtenburg) wurde mit 829 Metern Vierte. Auch Anita Büsing aus Halsbek schaffte es in der Altersklasse der Frauen IV mit der Gummikugel und 852 Metern auf das Siegerpodest und erreichte Platz drei. Nur sechs Meter dahinter reihte sich Waltraud Stromberg aus Jeddeloh II ein.

Ansonsten hatten sich nur noch Ammerländerinnen in der Hauptklasse der Frauen für den Final-Wettkampf qualifiziert. Christin Heibült (Stapel, 958) wurde mit der Gummikugel Sechste, Sandra Schedemann-Sieger (Westerscheps, 973) erreichte mit der Holzkugel Platz fünf. Den gleichen Rang schaffte auch Kyra Gröne (Halsbek, 1015) mit der Eisenkugel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.