Ammerland Die Kreisliga-Fußballer des TV Metjendorf haben nach dem 2:0 gegen TuS Eversten noch die Chance, sich direkt für die Fusionsliga zu qualifizieren. Der TuS Ofen konnte kein spielfähiges Team für das Duell gegen SVE Oldenburg stellen.

TuS Petersfehn - TSV Oldenburg II 6:2 (3:2). Die Gäste konnten nur in der ersten Halbzeit mithalten. Darian Kruse entschied die Partie mit seinem Treffer zum 4:2 (65.). Danach hätte Petersfehn noch mehr als nur zwei Tore schießen können. Mit dem Sieg hat Petersfehn weiterhin die Chance, doch noch den neunten Platz zu erreichen.

28. Spieltag

Mit sieben Partien geht es am Wochenende in der Fußball-Kreisliga auf die Zielgerade. Sechs Spiele finden am Freitagabend statt (19 und 19.30 Uhr), nur Metjendorf muss am Sonntag auswärts um 15 Uhr bei SW Oldenburg antreten.

Bereits um 19 Uhr könnte der neue Tabellenführer, der SVE Oldenburg, mit einem Heimsieg gegen den VfL Bad Zwischenahn seine Spitzenposition ausbauen.

Eine halbe Stunde später genießen die Verfolger ebenfalls Heimrecht. Der TuS Lehmden empfängt den derzeit wieder punktenden SSV Jeddeloh II. Eversten will nach der unerwarteten Niederlage gegen Metjendorf nun gegen Westerstede nachlegen und sich wieder in das Meisterrennen einmischen.

Im Tabellenkeller kommt es zum Duell des FC Rastede II gegen den TuS Ofen. Auch der VfL Edewecht will im Heimspiel gegen den TSV Oldenburg II wieder punkten. Zuhause tritt auch der TuS Petersfehn an, der auf den FC Ohmstede trifft und nun mittlerweile schon vier Punkte Rückstand auf Fusionsliga-Relegationsplatz neun hat, auf dem der TV Metjendorf steht.

Tore: 0:1 Orru (9.), 1:1 Rippen (10.), 2:1 Barth (24.), 2:2 Orru (29.), 3:2 Barth (37.), 4:2 Kruse (65.), 5:2 Horn (79.), 6:2 Klingelhöfer (83.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SSV Jeddeloh II - VfL Edewecht 2:1 (0:1). Die Gäste sahen nach dem 1:0 durch Patrick Block (20.) lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Marco Fricken hätte die Führung sogar ausbauen können, traf aber nur die Latte. In der Schlussphase drehte der SSV die Partie aber noch. Jannis Zirks (87.) und Malte Heuer nur eine Minute später sorgten für den ersten SSV-Sieg seit Ende September.

Tore: 0:1 Block (20.), 1:1 Zirks (87.), 2:1 Heuer (88.).

TV Metjendorf - TuS Eversten 2:0 (1:0). Aus einer sicheren Abwehr heraus holte sich der TVM drei Punkte. Sebastian Martini brachte die Platzherren schon früh in Führung, als er gegen die weit aufgerückte TuS-Abwehr den Ball sicher im Tor versenkte (7.). Danach rannten die Gäste zwar an, konnten mit ihren ideenlosen Attacken das Tor aber nicht in Gefahr bringen. In der zweiten Halbzeit entschied Michael Vögel die Partie, als er bei einem Konter eiskalt vollstreckte. „Wir haben sehr diszipliniert gespielt. Wir hatten zwar nur wenige Torchancen, die haben wir aber auch genutzt“, freute sich TVM-Trainer Thorsten Stillahn.

Tore: 1:0 S. Martin (7.), 2:0 Vögel (68.).

FSV Westerstede - VfL Bad Zwischenahn 2:2 (0:1). Der FSV brachte sich selbst um den Erfolg, weil er zweimal den Ball im eigenen Tor versenkte. Beim 0:1 kurz vor der Pause verlängerte Jannis Seifert eine Flanke mit dem Hinterkopf ins Tor, zehn Minuten nach Wiederbeginn beförderte Tobias Rosinski den Ball mit dem Knie ins Netz. Danach bewies Westerstede aber Moral und sicherte sich mit einem energischen Schlussspurt noch einen Punkt. „Wir waren klar besser, haben aber zwei Tore auf der falschen Seite geschossen“, ärgerte sich FSV-Trainer Rene Koopmann. „Unsere Pausenführung war glücklich. Wenn man 2:0 führt, will man mehr als nur einen Punkt“, meinte VfL-Coach Stefan Jasper.

Tore: 0:1 Seifert (41./ET.), 0:2 Rosinski (55./ET.), 1:2 Rosinski (75.), 2:2 Diekmann (81.)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.