AMMERLAND Im Badminton fanden weitere Punktspiele statt.

Niedersachsenliga. Nach zwei sicheren Siegen hat sich der TV Metjendorf auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. Gegen den favorisierten VfL Grasdorf gelang ein glatter 6:2-Erfolg. Michael Rösener/Philipp Rösener und Wiebke Bunjes/Meike Mählhop im Doppel, Wiebke Bunjes, Michael Rösener und Renè Beutler im Einzel sowie Philipp Rösener/Meike Mählhop im Mixed gewannen ihre Spiele. In der zweiten Begegnung wurde der MTV Nienburg besiegt.

Landesliga. Punktgleich mit dem Tabellenzweiten rangiert die zweite Mannschaft des TV Metjendorf nach ebenfalls zwei klaren Siegen an der Spitze der Tabelle. Während das 6:2 gegen das Schlusslicht TuS Heidkrug den Erwartungen entsprach, hatte das Team mit einem Erfolg in gleicher Höhe gegen den TSV Wallhöfen nicht gerechnet. Die Punkte für die Ammerländer erzielten hier Lars Schönefeldt und Verena Wübben, Mirco Morschöck/Andreas Karnbach, Frank Peter/Lars Schönefeldt und Janine Pajonk/Verena Wübben sowie Frank Peter/Iris Neumann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsklasse. Aufatmen bei der dritten Mannschaft des TV Metjendorf, die zwar immer noch das Tabellenende ziert, nach ihrem ersten Sieg aber den Anschluss an das untere Mittelfeld gefunden hat. Nachdem im Spiel gegen Barenburg Kay Fröhlich/Eugen Koch und Ursel Hustert/Kathrin Tardin da Silva ihre Doppel gewinnen konnten, sorgten die Einzel Henrike Wübbenhorst, Björn Staas und Kay Fröhlich für den 5:3-Endstand.

Bezirksklasse. Ein leistungsgerechtes 4:4 gab es zwischen der vierten Mannschaft des TV Metjendorf und dem Wardenburger TV. Nachdem Florian Scholz/Sathees Somisetti im Doppel und Florian Scholz/Mandy Klehr im Mixed ihre Spiele gewonnen hatten, sorgten Ulrike Burek und Stefan Bartels mit ihren Siegen im Einzel für die notwendigen Punkte.

Kreisliga. Im Spitzenspiel musste der bisherige Tabellenführer TuS Wahnbek die erste Niederlage mit 3:5 gegen Waddewarden einstecken. Von den acht Spielen gingen sechs über drei Sätze. Die Punkte für den TuS Wahnbek erzielten Lennart Köhn/Olaf Ost und Ute Plohr/Andrea Porth im Doppel sowie Andrea Porth im Einzel. Im zweiten Spiel gelang gegen den BV Varel ein klarer 6:2-Erfolg.

Sieg und Niederlage gab es für den TuS Ofen. Nachdem man sich gegen den neuen Tabellenführer TuS Waddewarden knapp mit 3:5 geschlagen geben musste – fünf Spiele wurden erst nach drei Sätzen entschieden – besiegte Ofen den BV Varel mit 5:3. Das Doppel Christoph Sprenger/Arne Hilljegerdes, das Mixed Oliver Jankovic/Inga Volquardsen und die Einzel Christoph Sprenger, Wolfgang Wessel und Oliver Jankovic sorgten für den doppelten Punkterfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.