SV Wiefelstede II - TV Metjendorf 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Eiting (12.), 0:2 Backhaus (21.), 0:3 Munzel (90.). Vergebene Chancen werden bitter bestraft – diese Erfahrung mussten die Wiefelsteder machen. In der 20. Minute hatten sie die Möglichkeit zum Ausgliech, doch Hobbie verschießt einen Elfmeter. Im Gegenzug trifft Backhaus zum 2:0. Nach 75 Minuten sieht TV-Torwart Schwedland wegen Meckerns die Rote Karte, anschließend auch noch Spieler Bahn. Doch Ersatztorwart Seidler zeichnet sich nach 85. Minuten aus, als er einen Elfmeter von Schäfer hält. Metjendorf, das zuvor zweimal am Pfosten gescheitert ist, kommt sogar noch zum 3:0.

FC Scheps - FC Rastede 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Menzer (35., Foulelfmeter), 1:1 Ebeling (90.). Rastede zeigte sich anfangs bissiger und hatte nach zwölf Minuten die erste Chance mit einem Lattentreffer. Scheps kam erst nach einer halben Stunde besser ins Spiel, war dann aber gleich erfolgreich: Menzer verwandelte einen Foulelfmeter. Anschließend hätten Eiskamp und Barispek erhöhen können. Rastede drückte im zweiten Durchgang auf den Ausgleich, doch Scheps blieb durch Konter gefährlich, doch weder Menzer noch Barsties konnten die Rasteder Schlussmann überwinden. Als Scheps sich schon fast über den ersten Saisonsieg freuen wollte, fiel doch noch der verdiente Ausgleich für die Gäste. Für Scheps war es bereits das sechste Unentschieden im achten Spiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Petersfehn - FC Medya 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Tapu (4.), 2:0 Tasyer (47.), 2:1 Schumacher (65.). Erst nach 20 Minuten, als Schumacher den Gästetorwart zu einer Glanzparade zwang, wachten die Petersfehner so langsam auf. Doch weitere Torchancen sprangen für die Gastgeber erst heraus, als man schon 0:2 zurücklag. Als die Abseitsfalle der Gäste misslang,w ar Florian Schumacher zur Stelle und markierte den Anschlusstreffer. Mehr sprang allerdings nicht mehr für die Petersfehner heraus, die weiter auf den ersten Sieg warten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.