Rastede Riesig war am späten Sonnabend die Freude bei den Fußballern des TV Metjendorf. Gerade hatte der Kreisligist im Endspiel der Hallenkreismeisterschaften 2016 in Rastede den großen Favoriten und Titelverteidiger, den SSV Jeddeloh, mit 5:3 geschlagen und konnte anschließend den „Henkelpott“ in die Höhe stemmen.

Ergebnisse

Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde Gruppe A:

1. TuS Lehmden (6 Punkte) 2. TuS Petersfehn (6) 3. VfL Bad Zwischenahn (3)

4. TuS Vorwärts Augustfehn (3)

Gruppe B: 1. TV Metjendorf (9)

2. FC Rastede (4) 3. SV Friedrichsfehn (3) 4. SG Süddorf-Edwechterdamm/Husbäke (1) Gruppe C: 1. SSV Jeddeloh (9) 2. TuS Ofen (4) 3. TuS Westerloy (2) 4. FSV Westerstede (1) Gruppe D: 1. SV Eintracht Wiefelstede (6) 2. VfL Edewecht (6) 3. TuS Wahnbek (6) 4. TuS Ocholt (0)

Viertelfinale TuS Petersfehn - TuS Ofen 2:0 SSV Jeddeloh - TuS Lehmden 5:3 nach Neunmeterschießen TV Metjendorf - VfL Edewecht 4:0 SVE Wiefelstede - FC Rastede 3:2 nach Neunmeterschießen

Halbfinale

TuS Petersfehn - TV Metjendorf 1:2

SSV Jeddeloh - SVE Wiefelstede 4:3

Neumeterschießen um Platz drei

TuS Petersfehn - SVE Wiefelstede 1:2

Endspiel

TV Metjendorf - SSV Jeddeloh 5:3

Während seine Mannschaft schon feierte, sprach Metjendorf-Trainer Bernd Martini seinen Spielern ein großes Lob aus: „Wir sind ohne Niederlage durch das Turnier gegangen und sind bis zum Schluss konzentriert geblieben. Meine Jungs haben die Vorgaben wunderbar umgesetzt. Im Finale lief fast alles zusammen.“

Auch sein Gegenüber, SSV-Trainer Olaf Blancke, erkannte die starke Leistung der Metjendorfer an. „Das Turnier hat in Metjendorf einen verdienten Sieger gefunden. Wir haben im Endspiel leider zu viele Fehler gemacht“, sagte Blancke, der gerne bei seiner letzten Teilnahme bei den Hallenkreismeisterschaften als Jeddeloher Trainer den Titelgewinn aus dem vergangenen Jahr wiederholt hätte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Endspiel erwischten die Metjendorfer einen perfekten Start. Es waren noch keine 15 Sekunden gespielt, da traf Tobias Martini per Drehschuss zum 1:0. Danach übernahmen die Jeddeloher jedoch die Kontrolle und drehte die Partie mit Treffern von Mario Fredehorst und Dennis Janssen. Der Rückstand schien den Kreisligisten aber zusätzlich zu motivieren.

Plötzlich gelang den Spielern des TVM fast alles. Claas Wemmie, Lars Deharde, Alexander Müller und erneut Tobias Martini machten aus dem 1:2-Rückstand eine 5:2-Führung. Der Treffer zum 5:3 durch Janssen kam für die Jeddeloher zu spät, um noch eine Aufholjagd zu starten.

Deutlicher schwerer hatte sich der Titelträger da noch im Halbfinale gegen den TuS Petersfehn getan. Nach dem Treffer zum 2:1 von Michael Vögel mussten die Metjendorfer die Schlussphase nach einem Foul und der anschließenden Zwei-Minuten-Zeitstrafe in Unterzahl durchbringen.

Im zweiten Halbfinale mühte sich Jeddeloh gegen den SV Eintracht Wiefelstede zu einem 4:3-Erfolg. Für die Wiefelsteder hatte Henning Röbke mit zwei Toren die Partie offen gehalten. Am Ende fehlte den Wiefelstedern jedoch die Kraft, um nach dem 3:2 durch Thomas Celik noch einmal zurückzukommen.

Der Bezirksligist schnappte sich anschließend im Neunmeterschießen gegen den TuS Petersfehn den dritten Platz.

Für den gastgebenden TuS Lehmden war bereits im Viertelfinale Endstation. Dort scheiterten die Lehmder im Neunmeterschießen an Jeddeloh. Nach einem 0:2-Rückstand durch Treffer von Shaun Minns und Lucas Dettenbach brachten Nils Geveshausen und Dennis Jöstingmeier die Lehmder mit ihren Toren ins Neunmeterschießen. Dort bewiesen die Jeddeloher aber die besseren Nerven und setzten sich schließlich mit 3:2 durch.


Weitere Bilder und Videos mit den Höhepunkten der Spiele der Ammerländer Hallenkreismeisterschaften finden Sie unter   http://www.fupa.net/galerie/hallenkreismeisterschaft-ammerland-129560/foto1.html 
Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.