Wiefelstede Wer kennt es nicht? Mit der nächsten Bundesligasaison oder Weltmeisterschaft gibt es die persönlichen Fußballhelden auch als Sticker, die dann ins passende Album eingeklebt werden. Besonders auf Schulhöfen bricht dann ein regelrechtes Sammelfieber mit umfassenden Tauschaktionen aus.

Sowas soll es jetzt auch in Wiefelstede geben. Nur dass auf den Aufklebern nicht Götze, Schweinsteiger, Neuer und Co. zu sehen sind, sondern die Fußballhelden vom SV Eintracht. Der Verein bringt sein eigenes Stickeralbum raus.

Die ungefähr 350 Kicker des SVE – von den Bambinis bis zu den alten Herren, selbstklebend und zum Sammeln und Tauschen. Eine tolle Idee findet Gerd Lammers. Zusammen mit Mario Anderer, Dennis Wardenburg, Jessica Ferber und Frank Vahlenkamp organisiert er das Projekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Mit der Aktion wollen wir der Sammelleidenschaft unserer Vereinsmitglieder gerecht werden und außerdem die Kommunikation in der Fußball-Abteilung verbessern“, erklärt Lammers. „Meistens kennt man nur sein eigenes Team. Aber wer in den anderen Mannschaften spielt, weiß man oft gar nicht.“

Das Album und die Aufkleber entstehen in Kooperation mit einer Firma aus Berlin. Kosten entstehen dem Verein nicht. „Wir mussten aber Sponsoren dafür finden“, sagt Lammers. Die fertigen Hefte werden dann kostenlos verteilt. Die Sticker können in einem Wiefelsteder Supermarkt gekauft werden. Und sobald die ersten Dopplungen auftauchen, wird fleißig getauscht, ist sich der Organisator sicher.

Aber soweit ist das Projektteam noch lange nicht. Denn bevor es die Lokalkicker zum Aufkleben gibt, müssen sie erst einmal abgelichtet werden. Deshalb ist am Sonnabend, 18. Juli, ein großes Foto-Shooting angesagt. Ab 9.15 Uhr wird ein Fotograf alle Spieler ins rechte Licht rücken.

Mitte Oktober soll das Heft dann endlich fertig sein und mit einer großen Veranstaltung präsentiert werden. Wird auch Zeit, denn einige Vereinsmitglieder können es jetzt schon kaum erwarten, dieses Erinnerungsstück in den Händen zu halten. „Die scharren schon mit den Hufen“, meint Lammers.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.