WESTERSTEDE Zwölf Männer- und elf Frauenteams traten beim ersten Nevitec-Beach-Cup auf den Beachvolleyball-Feldern der Hössensportanlage in Westerstede an. Beim Turnier der Kategorie B-Cup kämpften die Sportlerinnen und Sportler um Punkte für die Rangliste des Niedersächsischen-Volleyball-Verbandes, sowie um ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 500 Euro.

Im Männerfeld siegten die Lokalmatadoren Jens Hedenkamp und Lars Achtermann von der VSG Ammerland. Im Finale bezwangen sie Johannes Berding/Markus Lanfer vom Regionalliga-Aufsteiger TV Cloppenburg. Auf dem dritten Platz landeten die Brüder Andreas und Michael Kleine-König vor Carsten Blum und Matthias Fröhle.

Auch beim Frauenturnier schaffte ein Team der TSG Westerstede den Sprung ins Finale. Dort unterlagen Nabila Farsin und Ina Karels jedoch in drei Sätzen gegen Karina Kahlert und Ulrike Tangemann (beide TV Cloppenburg). Im kleinen Finale setzten sich Alexandra Raker und Regina Rahenbrock (TV Cloppenburg/ Oldenburger TB) gegen Sonja Henkel und Neele Huff vom Oldenburger TB durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Turnier bekamen die Organisatoren von der VSG Ammerland von allen Aktiven noch einmal ein Lob für die gute Organisation der gesamten Veranstaltung. Viele versprachen bereits jetzt im Falle einer Neuauflage wieder in Westerstede an den Start gehen zu wollen.

Zudem spielten die VSG Ammerland bei den Männern sowie die TSG Westerstede bei den Frauen ihre Vereinsmeisterschaften im Beachvolleyball aus. Zwölf Männer- und sieben Frauenteams mühten auf den Feldern. Erste wurden Wolfgang Blaszyk und Dirk Achtermann vor Oliver Schaare und Martin Münzberger. Auf den dritten Platz kam das Überraschungsteam aus der fünften Herren, Sieko Finke und Christian Anders.

Bei den Frauen gewannen Sina Wallisch und Lana Stern ihr Finale gegen Nabila Farsin und Nadine Beuth. Den dritten Platz belegten Lena Döpke und Hanni Peiffer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.