LEHMDEN LEHMDEN/MO - Der TuS Lehmden geht optimistisch in die neue Kreisliga-Saison. Der Kader aus der vergangenen Saison konnte gehalten werden. Einzig Tim Jensen zog es zum SV Ofenerdiek. Dem stehen aber gleich fünf Neuzugänge gegenüber.

TuS Trainer Bertholt Boelsen analysiert die Stärken seiner Mannschaft: „Unsere Standfestigkeit in der Defensive müssen wir unbedingt beibehalten und offensiv noch etwas zulegen.“

Abgänge: Tim Jensen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zugänge: Tim Juraschek (Halsbek), Marco Breves (Bockhorn), Sebastian Müntzel (Lehmden II), Dennis Jöstingmeier (Jaderberg), Christoph Müller (Schwei-Seefeld).

Kader: Marco Rüscher, Bastian Golz, Stefan Kluß, Oliver Schönbohm, Matthias Gerken, Dirk Kunst, Claas Brunken, Fabian Budde, Sven Wollermann, Sven Conrads, Timo Kauer, Christian Janssen, Jan-Mathis Janssen, Keven Politz, Renke Brunken, Tim Scholz.

Trainer: Berthold Boelsen, Betreuer: Horst Marquard.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.