Fahne /Ammerland Wenig Glück mit dem Wetter hatten die Boßeler beim zweiten Durchgang der Championstour in Fahne, Kreisverband Aurich. Mit der Eisenkugel wurde nicht nur die kurvenreiche Strecke zur Herausforderung. Im letzten Drittel der Männer musste der Wettkampf sogar kurzzeitig unterbrochen werden. Blitz, Donner und Starkregen ließen ein geordnetes Werfen nicht zu.

Den Tagessieg bei den Männern sicherte sich Harm Weinstock aus Rahe mit 1857 Metern. Dahinter reihten sich Eike Carls (Dietrichsfeld, 1749 Meter) und Ralf Look ein. Look kam nach verpatztem ersten Wurf auf 1727 Meter.

Für die Ammerländer lief es nicht so gut. Reiner Hiljegerdes (1406 Meter) wurde nur 15., für seinen Halsbeker Vereinskollegen Marvin Coldewey (1360 Meter) reichte es auf Platz 17 nicht in die Punktewertung. Über seine ersten Tourpunkte freute sich Simon Antons, ebenfalls aus Halsbek, der mit 1522 Metern Siebter wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gesamtwertung nach zwei Durchgängen führt Titelverteidiger Ralf Look mit 25 Punkten gemeinsam mit Harm Weinstock an. Auf Platz drei liegt Bernd-Georg Bohlken (16). Hiljegerdes liegt mit 12 Punkten auf Platz sechs, Simon Antons kommt mit sechs Punkten auf Rang zehn.

In der Frauenkonkurrenz konnte die Zweite der Vorsaison, Anke Klöpper (Upgant Schott), einen weiteren Tagessieg verbuchen. Mit ihren 1535 Metern lag sie nur 12 Meter vor Kathrin Rolf, die sich den zweiten Platz schnappte. Rang drei ging an Astrid Hinrichs, die 1471 Meter warf.

Aus dem Ammerland schafften es Neele Raabe (Westerscheps, 1135 Meter) und Jasmin Schütte (Westerloy, 1074 Meter) nicht in die Punktewertung. Wiebke Schröder aus Haarenstroth und Meike Cordemann aus Roggenmoor-Klauhörn waren nicht angetreten.

Die Gesamtwertung führt Anke Klöpper mit 20 Punkten an. Auf den Plätzen folgen Andrea Blonn-Gerdes (Ostermarsch, 16), Ulrike Tapken (Müggenkrug, 15) und Astrid Hinrichs (14).

Der Wettkampf in Fahne war der letzte Durchgang mit der Eisenkugel. In den verbleibenden sechs Werfen greifen die Boßelsportler immer abwechselnd zur Holz- und Gummikugel. Der dritte Durchgang des Wettbewerbs – dann mit der Holzkugel – findet am 7. Januar 2017 in Burhafe, Kreisverband Wittmund, statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.