LüNEBURG

In einem „Volleyball-Krimi“ gewann gestern das Regionalligateam der VSG Ammerland 3:2 bei der SVG Lüneburg. Die Gastgeber fingen stark an. LÜNEBURG/MH - Genau zwei Stunden lang bekamen die gut 300 Zuschauer in der Lüneburger Sporthalle ein dramatisches Regionalliga-Volleyballspiel der Männer geboten. Am Ende war der Jubel bei der VSG Ammerland riesig, denn die hatte sich knapp mit 3:2 durchgesetzt (15:12 im fünften Satz)

Die wesentlich besser als im Hinspiel auftretende Lüneburger Mannschaft kaufte im ersten Durchgang den Ammerländern den Schneid durch einen starken Block ab. Sowohl Olaf Kreike als auch Arne Döpke scheiterten ein ums andere Mal. Lüneburg gewann den ersten Satz klar mit 25:18. Auch im zweiten Satz lagen die Gastgeber mit dem früheren VSGer Alex Workert im Zuspiel schon 22:17 vorn, da sorgte ein Wechsel bei der VSG für den Umschwung. Trainer Busch brachte Marcel Wendler für Arne Döpke und Wendler sorgte für die nötigen Punkte. Die Ammerländer gewannen noch 28:26. Jetzt war die Partie ausgeglichen auf hohem Niveau. Nach 25:22 für Lüneburg und 25:22 für die VSG musste der Tiebreak entschieden. Hier lagen die Ammerländer von Beginn an vorn und brachten den Vorsprung durchs Ziel. Vor allem Dirk Achtermann und Marcel Wendler seien die Garanten für den Sieg gewesen, so Busch.

Das nächste Heimspiel der VSG am 27. Januar gegen Vahrenwald findet nun doch in Zwischenahn statt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.