+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

Wahnbek Kickers-Trainer Frank Claaßen meinte nur lakonisch: „Nur mit Unentschieden können wir natürlich die Saison in der Landesliga nicht bestehen. Jetzt müsste endlich wieder ein Dreier her.“

Die Aufsteiger aus Wahnbek treten am Sonntag um 15 Uhr beim TuS Pewsum an und wollen nunmehr dringend einen Sieg landen Zuletzt gegen Bad Rothenfelde und Melle langte es nur jeweils zu einem Punkt. Insbesondere das 1:1 gegen Melle auf eigenem Platz war ärgerlich. Vor der Pause vergaben die Kickers jede Menge guter Torchancen und hätten schon alles klar machen können. Doch diesen Möglichkeiten nun noch nachzutrauen bringt nichts. In Pewsum wartet ein motivierter Gegner, der in der Tabelle einen Platz hinter den Ammerländern steht und selbst dringend einen Dreier anstrebt. Die Mannschaft verlor beim vergangenen Spieltag knapp 0:1 beim SV Holthausen/Biene.

Personell hat sich nicht viel bei den Wahnbekern geändert. Stephen Attoh ist nach seiner Gelb/Roten Karte im Spiel gegen Melle für die Partie in Pewsum gesperrt. Aber Daniel Denker ist wieder im Team. Dafür sind alle bislang Verletzten immer noch nicht einsatzfähig. Dennoch gilt es, gerade gegen solch einen Gegner wie Pewsum, der vermutlich wie Wahnbek um den Klassenerhalt spielt, zu punkten. Die Zähler, die gegen einen direkten Konkurrenten geholt werden, können am Ende doppelt zählen. Entsprechend motiviert werden beide Mannschaften zu Werke gehen. Der Sieger der Partie erhält Anschluss an das Mittelfeld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im nächsten Heimspiel am Freitag, 26. September, erwarten die Kickers dann den TuS BW Lohne (19.30 Uhr).

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.