Ammerland Siege in der 2. Bezirksklasse sicherten sich die Tischtennis-Männer des SSV Jeddeloh und des SVE Wiefelstede.

2. Bezirksklasse Ammerland/Friesland/ Wilhelmshaven: SSV Jeddeloh - TV Apen II 9:5. Aufsteiger TV Apen II ist mit drei Niederlagen denkbar schlecht in die Saison gestartet. Gegen den Absteiger aus der 1. Bezirksklasse in Jeddeloh wandelte man eingangs noch einen 2:1-Doppelrückstand durch Arno Geveke und Andreas Braun in ein 2:3. Dann jedoch übernahmen die neuformierten Gastgeber das Kommando und holten sich durch Hermann Kruse, Thomas Siemer und Josef Veit die Führung zurück. Moritz Reinhards und erneut Geveke konnten zwar noch einmal ausgleichen, aber Jeddeloh ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Henning Ahlers sowie erneut Kruse, Siemer und Veit machten den Sieg der Gastgeber perfekt.

TV Apen II - SVE Wiefelstede 2:9. Gegen den SVE Wiefelstede, der in Apen bereits das dritte Saisonspiel bestritt, hatten die Aper dagegen nur wenig Chancen. Ein Doppelerfolg sowie ein Sieg von Reinhards, mehr sprang für die Gastgeber nicht heraus. So kamen die Gäste durch Jens Neßlage (2), Walter Röhr (2), Thorsten Spiekermann, Malte Wemken und Jens Holthusen recht ungefährdet zum ersten Saisonsieg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

2. Bezirksklasse Wesermarsch/ Oldenburg-Stadt: TuRa Oldenburg - TuS Wahnbek II 9:7. Lange hielt der Aufsteiger aus Wahnbek gut mit. Einen 6:3-Vorsprung der Gastgeber verkürzten die Ammerländer auf 8:7. So bot sich im Schlussdoppel die Chance, zumindest ein Remis zu erreichen. Doch trotz 2:0-Satzführung konnten Bogdan Czarnecki/Ralf Kobbe die Partie nicht für sich entscheiden, so dass die Gastgeber am Ende doch noch zum knappen Sieg kamen. Czarnecki (2), Bernd Leibenath (2), Kobbe sowie Kevin Schumacher erzielten die Einzelzähler für Wahnbek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.