Apen /Friedrichsfehn Ein gutes Wochenende liegt hinter den Ammerländer Jugendfußballern. Sowohl die B-Junioren der JSG Apen/Augustfehn/Gotano als auch die B-Juniorinnen der JSG Ohmstede/Friedrichsfehn konnten ihre Bezirksliga-Partien gewinnen. Die Jungen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn blieben spielfrei.

Fußball-Statistik

B-Junioren, Bezirksliga 7.Spieltag

JSG Apen/Augustfehn/Gotano - SG Delmenhorst 7:1 (4:1)

JSG: Janßen – Wiemkes, Ammen (30. Diers), J. Oltmanns, Gallo, Hobbie, Wildemann, N. Oltmanns (30. Bommersheim), Cop (30. Wermter), Hanneken, Bahr (30. Krüger)

Tore: 1:0 Bahr (1.), 2:0/3:0 Gallo (10./12.), 4:0 Hanneken (27.), 4:1 Eberhardt (33.), 5:1 Hanneken (51.), 6:1 Hobbie (55.), 7:1 J. Oltmanns (78.)

Die nächsten Partien: Samstag, 12 Uhr: BV Cloppenburg II - JSG Apen/Augustfehn/Gotano Samstag, 16 Uhr: BV Garrel - SG Friedrichsfehn/Petersfehn

B-Juniorinnen, Bezirksliga 7. Spieltag

SV Eintracht Oldenburg - JSG Ohmstede/Friedrichsfehn 0:1 (0:1)

JSG: Lange – Fleßner, Andres, Blömer, Anders, König, Jäger (16. Kruse), Gertenbach (34. Look), Tuinmann (27. Wenzel), Kutzky (11. Siemer), Nawacka

Tor: 0:1 Andres (6.)

Die nächste Partie: Freitag, 18.30 Uhr: JSG Ohmstede/Friedrichsfehn - SG Schwerinsdorf/Uplengen

B-Junioren, Bezirksliga: JSG Apen/Augustfehn/Gotano - SG Delmenhorst 7:1 (4:1). Nach der 1:8-Heimniederlage gegen den TuS Heidkrug konnte sich die JSG stark verbessert präsentieren. So dauerte es nur 46 Sekunden, ehe Fabian Bahr zum 1:0 für die Gastgeber traf. Noch vor dem Seitenwechsel legten Finn Gallo mit einem Doppelpack (10. und 12. Minute) sowie Sönke Hanneken (27.) den Grundstein für den Sieg. Die Wirkung des Anschlusstreffers von Lennart Eberhardt kurz vor der Pause verpuffte völlig.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zunehmend. Wenn es jedoch gefährlich wurde, war die JSG zur Stelle. Hanneken (51.), Florian Hobbie (55.) und Jan-Erik Oltmanns (78.) markierten die weiteren Treffer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Fazit von Uwe Rastedt aus dem JSG-Trainerteam fiel durchweg positiv aus: „Die Wiedergutmachung für die hohe Heimniederlage ist gelungen. Allerdings muss das Team nun auch einmal gegen einen Gegner aus dem Tabellenmittelfeld dreifach punkten, damit es sich dauerhaft von den Abstiegsrängen entfernt.“

B-Juniorinnen, Bezirksliga: SV Eintracht Oldenburg - JSG Ohmstede/Friedrichsfehn 0:1 (0:1). Das Spiel der beiden bis dahin noch ungeschlagenen Teams entschied dich JSG für sich. Für die Tabellenführung reichte dieses Ergebnis allerdings nicht, da der Konkurrent bei zwei mehr ausgetragenen Partien weiterhin drei Punkte Vorsprung hat. Dennoch war Peter Schaal aus dem JSG-Trainerteam zufrieden: „Der SVE war der bisher stärkste Gegner in der Liga. Auch wenn wir schon bessere Spiele gezeigt haben, war es wichtig, dass wir die drei Punkte geholt haben.“

Das Tor des Tages erzielte Bonnie Andres mit dem ersten gefährlichen Angriff des Tages bereits in der sechsten Minute für die JSG. „Im Anschluss hätten wir bis zur Halbzeit noch weitere Treffer nachlegen können“, sagte Schaal und lobte damit vor allem die guten Spielzüge über die Außenbahnen.

Im zweiten Durchgang war die Partie dann ausgeglichener. Besonders Neele Lange im Tor der JSG stand mehrfach im Fokus und bewahrte mit guten Paraden ihr Team vor dem Ausgleich, der aus Schaals Sicht auch durchaus hätte fallen können.

Für die Aufgaben in den kommenden Wochen erhofft sich der JSG-Trainer aber wieder eine Leistungssteigerung. „Wir können deutlich besser spielen. Vielleicht war das ein kleiner Dämpfer zur richtigen Zeit“, hofft Schaal.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.