Jeddeloh „Das dümmste, was wir machen können, ist, sich jetzt schon auf die Partie in einer Woche gegen Drochtersen/Assel zu konzentrieren“. Jeddelohs Trainer Olaf Blancke warnte davor, nicht mit der richtigen Einstellung in die Partie an diesem Sonnabend beim TB Uphusen zu gehen. Die Jeddeloher Oberliga-Fußballer müssen vor dem Herbstfinale am 8. November auf eigenem Platz eine durchaus nicht leichte Auswärtsaufgabe bestehen. Die Partie wird Sonnabend um 14.30 Uhr auf dem Platz in Uphusen angepfiffen.

Die Gastgeber sind bislang deutlich hinter ihren Erwartungen geblieben und wollen endlich von unten raus. Seit vier Spielen hat der TB Uphusen nicht mehr gewonnen, auch wenn die spielerische Leistung stimmte, wie Trainer André Schmitz betonte. Zudem habe seine Mannschaft während der Freimarktzeit noch nie ein Heimspiel verloren. Von Verunsicherung ist in Uphusen also nichts zu spüren. Dennoch sind die Jeddeloher natürlich als Tabellenzweiter der Favorit. „Wir haben uns genau auf die Partie vorbereitet und wollen uns nicht überraschen lassen“, betonte Blancke. Aufpassen müssen die Jeddeloher vor allem auf den schnellen Stürmer Thomas Celik, auch wenn der zuletzt gegen den FC Wunstorf nicht traf.

„Wenn wir unsere normale Leistung bringen, sollten drei Punkte drin sein“, erklärte Blancke. Allerdings muss er sowohl auf Leo als auch Alexander Baal verzichten.

Beide sind angeschlagen, hoffen aber, in der nächsten Woche wieder mit dabei zu sein. „Wir haben dennoch gute Alternativen auf den beiden Positionen“, meinte Blancke. Zuletzt in der zweiten Halbzeit im Heimspiel gegen Göttingen habe ein Wechsel auch gut geklappt.

Die Jeddeloher hoffen zudem darauf, dass zahlreiche Fans das SSV-Team in Uphusen unterstützen. Die Auswärtsfahrt ist diesmal nicht so weit. Im April gewann der SSV in Uphusen 3:2.

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.