AMMERLAND Berichte vom Tischtennis in der Kreisliga Ammerland.

SSV Jeddeloh III - TuS Ocholt II 4:9, SSV Jeddeloh III – SVE Wiefelstede 6:9.

Nachdem Jeddeloh in der Rückrunde bislang lediglich einen Punkt holen konnte, blieb der SSV auch in seinen letzten beiden Saisonspielen ohne Sieg und steht damit als erster Absteiger fest.

Gegen Ocholt, das durch den Sieg den Klassenerhalt so gut wie sicher hat, hieß es nach den Doppeln und einem Sieg durch Uwe Latko zunächst 2:2. Vier Siege in Folge durch Björn Brünjes, Horst Pätzold, Udo Klausing und Michael Jacobs brachten die Gäste anschließend auf die Siegerstraße. Jeddeloh kam noch einmal durch Heino Speckmann und Andreas Claus zu Punkten, während bei Ocholt Brünjes, Pätzold sowie Volker Schröder für die fehlenden Zähler zum Sieg sorgten.

Dem Teams aus Wiefelstede, immerhin noch mit theoretischen Chancen auf Platz zwei, konnten die Jeddeloher in ihrem letzten Saisonspiel dagegen lange Paroli bieten. Hoffnung auf Seiten der Gastgeber keimte auf, als Alexander Diekhöfer, Andreas Claus und Dieter Wetjen auf 7:5 verkürzten. Diese Hoffnung machten dann aber Wemken und Müller mit ihren jeweils zweiten Siegen zum 6:9-Endstand zunichte.

TSG Westerstede III – TSG Bokel III 4:9.

Auch die TSG Westerstede III besitzt nach der Niederlage gegen Bokel nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt, während Bokel den Relegationsplatz so gut wie erreicht hat. In den Doppeln konnten die Gastgeber noch eine 2:1-Führung erreichen und nach Siegen von Jan-Olrik Schürmann und Susanne Meyer für Bokel auch durch Terje Weise zum 3:3 ausgleichen. Dirk Eilers, Gerrit La Grange und Carsten Weber schafften mit drei Siegen dann aber die Vorentscheidung für die Gäste. Ein knapper 5-Satz-Sieg von Jörg Büsing brachte die Kreisstädter noch einmal auf 4:6 heran, ehe Schürmann, Eilers sowie Heiko Buschmann mit weiteren drei Siegen den 9:6-Endstand besorgten.

TSG Bokel IV – TuS Ekern II 8:8.

Die Gastgeber hatten den besseren Start (4:1). Ekern gelang dann fünf Punkte in Folge. Vier Siege aus fünf Spielen brachte die Gastgeber aber wieder knapp mit 8:7 in Führung, ehe Ekern durch einen 5-Satz-Erfolg im Schlussdoppel zum Ausgleich kam. Heinz Janßen (2), Jens Weber, Gerrit La Grange, Jens Lothringer und Jan Klarmann waren für Bokel siegreich, während Stefan Harwardt (2), Kai Brüntjen, Patrick Trost, Mai zu Klampen und Axel Kemper für die Gäste punkteten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.