Ammerland Berichte vom Tischtennis aus der Kreisliga Ammerland.

TuS Ekern III – SSV Jeddeloh II 1:9. Frank Hoopmann/Stefan Harwardt punkteten für Ekern im Doppel, im Einzel sollte allerdings kein weiterer Zähler für die Gastgeber hinzukommen. So setzten sich die Gäste durch und festigten durch Dirk Bruns (2), Josef Veit, Bernhard Brell, Hubert Schnöink, Thomas Siemer und Magnus Köllermeyer die Tabellenführung.

TuS Ekern III – TSG Husbäke 9:4. Gut erholt von der Niederlage zeigten sich die Ekerner gegen Husbäke. Zunächst waren aber die Gäste am Zug. Uwe Eilers, Roland Wilkens und Thomas Denker waren zum 3:4 für Husbäke siegreich. Zu mehr reichte es für die Gäste aber nicht. Hoopmann glich zum 4:4 aus, ehe Jürgen Eckert, Christian von Freeden, Kai Brüntjen, Stefan Harwardt sowie erneut Trost die Punkte zum Sieg der Gastgeber erzielen konnten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Apen II – TuS Lehmden 8:8. Überraschend den ersten Punktverlust musste Apen hinnehmen. Gegen den bis dahin punktlosen TuS Lehmden führte das Team zwar vor dem Schlussdoppel mit 8:7, doch konnte man die Führung nicht zum Sieg nutzen. Bis zum 6:3 verlief die Partie bis dahin aus Aper Sicht nach Plan. Andreas Braun, Arno Geveke, Andreas Vögel, Rene Müller und zwei Doppelsiege waren für die Gastgeber siegreich. Doch mit vier Siegen in Folge zum 6:7 wendete Lehmden das Blatt. Krämer und Wetter sowie Lars Bohlken und Jens Lothringer brachten die Gäste erstmals in Führung. Im Schlussdoppel trotzten Bohlken/Wetter für Lehmden einem 0:2-Satzrückstand und holten sich noch den Sieg zum 8:8 Endstand.

TSG Westerstede III – TSG Bokel II 6:9. Den zweiten Saisonsieg fuhr Aufsteiger Bokel ein. Dabei gelang den Gästen ein guter Start, als Jürgen Grosser und Christian Willenbrink zum 1:4 punkteten. Wilfried Lindhorst, Terje Weise und Knut Frobel egalisierten die Bokeler Führung zwar, doch ebenso schnell zogen die Gäste durch Gerd Siemen und erneut Willenbrink wieder davon. Mike Autsch und erneut Lindhorst konnten für Westerstede das 6:6 erzielen, doch das bessere Ende hatten die Bokeler für sich. Carsten Weber war zum 6:7 erfolgreich und mit zwei 5-Satz-Erfolgen sorgten Siemen sowie Marco Martens für den Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.