Jeddeloh Die Jeddeloher Oberliga-Fußballer bleiben oben dran. Am Sonntag gelang der Mannschaft von Trainer Olaf Blancke ein 3:2-Erfolg beim Abstiegskonkurrenten des VfL Oldenburg, Teutonia Uelzen. „Der Sieg ging auch in Ordnung“, meinte SSV-Manager Gerd Meyer, obwohl Jeddeloh in einigen Situationen auch Glück hatte. Die Partie begann für den SSV zunächst wenig erfolgsversprechend. Nach einer Flanke konnten die Ammerländer die Situation nicht bereinigen und Daniel Maaß traf in der 10. Minute zur Führung für die Platzherren. Aber Jeddeloh zeigte sich davon nur kurzzeitig verunsichert. Bereits vier Minuten nach dem Rückstand erzielte Bennert den Ausgleich. Er traf aus kurzer Distanz.

In der 17. Minute vollendete Ansgar Schnabel eine schöne Kombination zum 2:1-Führungstor. Jakob Bertram hatte zuvor in den Strafraum geflankt. Danach hatten die Jeddeloher zweimal Glück bei guten Möglichkeiten von Uelzen.

In der 29. Minute forderten die Uelzener vehement Handelfmeter bei einer Aktion von Schaffer. Doch der Pfiff blieb aus. Insgesamt hatten die Jeddeloher aber vor der Pause Vorteile. Folgerichtig fiel dann auch der dritte Treffer durch Bennert im Nachschuss nach einer Vorlage von Oltmer.

Nach dem Wechsel kamen die Platzherren mit viel Dampf aus der Kabine. Jeddeloh behielt jedoch die Kontrolle über die Partie. Dann gelang Tillack in der 72. Minute der Anschlusstreffer zum 3:2. „Eigentlich ein Kullerball, aber unsere Abwehr bekam den Ball nicht weg“, so Meyer. In den letzten 15 Minuten wurde es immer hektischer und kämpferischer. Olaf Blancke musste sein Team öfter zu Ruhe und Besonnenheit mahnen. Größere Chancen erspielte sich Uelzen aber nicht mehr. Beim Schlusspfiff rissen die Jeddeloher die Arme hoch.

SSV Jeddeloh: Dennis Evers, Key Riebau, Ansgar Schnabel, Bastian Schaffer, Jakob Bertram (78. Fredehorst), Aaron Thalmann, Keven Oltmer, Dennis Matthiesen, Julian Harings, Julian Bennert (90., Danilo), Alexander Baal (65 Kersting)

Tore: 1:0 Maaß (10.), 1:1 Bennert (14.), 1:2 Schnabel (17.) , 1:3 Bennert (34.), 2:3 Tillack (72.).

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.