Hankhausen Die Damenabteilung des Schützenvereins Hankhausen wird 40 Jahre alt. Wie der Verein mitteilt, findet aus diesem Anlass am Sonnabend, 9. April, eine Geburtstagsfeier statt. Sie beginnt um 15 Uhr im Vereinslokal Küpker in Hankhausen, Loyer Weg 91.

Dazu seien alle Schützenschwestern aus Hankhausen sowie Abordnungen der Damenabteilungen des Schützenkreises Rastede-Wiefelstede und der Dachverbände eingeladen worden. Seitens der Gemeinde wird der stellvertretende Bürgermeister Torsten Wilters teilnehmen.

Nach dem „Jahr der Frau“, 1975, beschloss die Generalversammlung des Schützenvereins Hankhausen die Gründung einer Damenabteilung für das Jahr 1976. Ab Februar trafen sich dann jeweils am Mittwochabend die Frauen und weiblichen Jugendlichen zum Training im Schießstand. Unter der fachkundigen Anleitung der damaligen Sportleiter Hans Holthusen und Hans Scholte wurde die richtige Handhabung der Waffe erlernt, und es gab jede Menge Tipps. Die Auswertung der Schüsse war ein wichtiges Thema, und auch bei Schuhwerk und Sportkleidung gab es Einiges zu beachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Laufe des Jahres 1976 waren die Damen geschult genug, den Trainingsabend in eigener Regie zu gestalten. Aus der Damenriege wurde Ina Kollmann zur Sportleiterin gewählt und übernahm das Amt bis 1993, seitdem leitet Doris Koopmann die Damenabteilung. Zweite Sportleiterin wurde von 1976 bis 1981 Ilse Hayen, Renate Koopmann von 1981 bis 1987, Ursula Koopmann von 1987 bis 2013, und seit 2013 ist Erna Wilksen in diesem Amt.

Für alle Damen wurde 1979 ein Vereinspokal gestiftet, der auch heute noch an jedem letzten Mittwoch im Monat ausgeschossen wird.

Bei den Festmärschen traten die Damen zunächst in schwarzem Rock und weißer Bluse an, später machten die Uniformjacke, eine Weste und ein grünes Kordelband das einheitliche Erscheinungsbild komplett.

Eine besondere Freude war es für alle Vereinsmitglieder, als sich 1983 erstmals eine Hankhauser Schützin für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizierte. Dieser Erfolg konnte von den Damen wiederholt werden und zwar 1985 und 1999.

Aus der monatlichen Mittwochspokalrunde hat sich im Laufe der Jahre eine ganz aktive Altersklasse beziehungsweise Seniorenklasse entwickelt, die sich inzwischen mit einer Mannschaft an den Auflage-Rundwettkämpfen beteiligt. Auch hier werden beachtliche Erfolge erzielt.

Mit Training, sportlichen Höhepunkten und Niederlagen, Spaß und Frohsinn sind inzwischen 40 Jahre vergangen. Die Hankhauser Damen haben eine Menge faire Sportlerinnen und gleichzeitig viele fröhliche Frauen kennen gelernt und freuen sich auf eine schöne Geburtstagsfeier.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.