AMMERLAND Sowohl in der Kreisliga als auch in der 1. Kreisklasse fielen wichtige Vorentscheidungen. Die jeweiligen Spitzenreiter profitierten von Ausrutschern der Verfolger.

Von Geert Addicks AMMERLAND - Berichte von den Tischtennisspielen im Kreis Ammerland.

Kreisliga Männer. TSG HusbäkeTuS Rostrup 4:9, TV Aschhausen – TSG Husbäke 9:5.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Husbäke verlor zweimal und muss damit auch um den zweiten Tabellenplatz bangen, da Edewecht und Westerstede durch ihre Siege nur noch einen Minuspunkt entfernt sind. Gegen Rostrup verschliefen die Husbäker vor allem den Beginn des Spiels.

Auch in Aschhausen erwischten die Husbäker einen schlechten Start. Die Gastgeber machten aus dem 2:1 durch Detmar Helms, Uwe Kubiack und Karl-Heinz Bittner ein 5:1. Beim Stand von 6:2 schöpften die Gäste durch Gläser, Uwe Eilers und Thomas Drees zwar noch einmal neue Hoffnung, doch Bittner, Andreas Hohnholt und Janßen-Tapken machten die Hoffnungen mit ihren Siegen zum 9:5 zunichte.

VfL Edewecht II - TuS Ofen II 9:3.

Keine Probleme hatten die Edewechter gegen Ofen. Der Tabellenletzte konnte durch Matthias Kayser zwar zum 8:3 verkürzen, doch Reiner Trosin setzte mit seinem zweiten Tagessieg den Schlusspunkt.

TSG Westerstede III – TV Metjendorf 9:4.

Auch die Westersteder mischen um Platz zwei weiter mit. 4:1 lautete die Führung für die TSG nach Doppeln und Siegen von Andreas Vögel und Axel Baumeyer. Kurt Liebenow verkürzte auf 6:4, doch die letzten drei Punkte markierten Baumeyer, Andre Claaßen und Carlo Grell für die Kreisstädter.

1.Kreisklasse Männer. TuS Ocholt III - TuS Ocholt II 9:5.

Überraschend entschied der Tabellenletzte das Vereinsduell für sich und damit wohl die Meisterschaft zu Gunsten des TuS Ekern II. Dabei führte die „Dritte“ durch Christian Droste (2), Ingo Hubrich (2), Werner Kuper und Jana Ahlers sowie zwei Doppelsiegen schon mit 8:3.

TuS Rostrup II - TuS Ekern II 2:9.

Ekern ließ nichts anbrennen. Lothar van Hove und Maik zu Klampen konnten für Rostrup punkten, doch das reichte nicht. Bei Ekern war Andreas Keil mit zwei Siegen bester Punktesammler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.