ZWISCHENAHN Die Frauen-Tennismannschaft des TV Grün Weiß Bad Zwischenahn kann durchaus zufrieden auf die Hallensaison zurückblicken. Trotz Abi-Stress waren die Tennisspielerinnen immer wieder bereit, sich für die Mannschaft zu engagieren und an den fünf Punktspieltagen ihr Bestes zu geben.

Am Ende belegte die Mannschaft in der 1. Bezirksklasse Rang vier von sechs Mannschaften. Meister und Aufsteiger wurde die Mannschaft vom TV Varel, die während der Spielzeit ungeschlagen blieb. Platz zwei belegte der Oldenburger TB. Die Zwischenahnerinnen verloren nur gegen diese beiden Teams. Die Ergebnisse:

TC GW Leer 3:3, SV Nordenham 3:3, TV Varel 1:5, TK Nordenham 3:3, Oldenburger Turnerbund 1:5. Zur Mannschaft gehören: Anna Woitzik, Marie Woitzik, Vivian Wilckens, Alessa Hillje, Luisa-Caroline Rode, Saskia Zimmermann, Christina Költgen, Luca Katharina Bruns und Gesine Woltmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.