Lüneburg Viel Holz für viel Edelmetal: Mit einem Riesenerfolg sind die Gristeder Kegel-Talente von den Landesmeisterschaften in Lüneburg zurückgekehrt. Alle Jugendkegler des SSV Gristede erreichten mit ihrer Mannschaft das Podium und damit entweder eine Silber- oder zumindest eine Bronzemedaille.

Für die Mannschaftsmeisterschaft waren die Gristeder in einer Spielgemeinschaft beteiligt, der SG Nordenham/Oldenburg. Dieses Team wurde zweimal Vizemeister – nämlich sowohl in der männlichen als auch der weiblichen Jugend A.

Überglücklich waren die SSV-Talente Laura Bünnemeyer, Jule Launer und Nadine Antons, die zusammen mit Nadine Lapke und Lea-Sophie Seppel den zweiten Platz und damit die Silbermedaille holten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Noch weniger mit dem zweiten Platz und der einhergehenden Silbermedaille gerechnet hatten aber die A-Junioren mit dem Gristeder Mike Brüntjen sowie Arne Reil, Jan Niklas Röben und Merlin Klima.

Die B-Jugendlichen Cailluo Schmalriede, Joshua Claußen und Florin Hagemann erzielten gemeinsam mit Noah Tacke und Luca Thormählen eine persönliche Bestleistung und gewannen damit Bronze.

Hervorzuheben war die gute Stimmung, sowohl unter den Sportlern als auch unter den Eltern: Jeder gab sein bestes, und jede acht und jede neun wurde mit einem Schlaggesang bejubelt, berichtete Egon Kaiser vom SSV.

Am Tag zuvor hatte bereits das Einzelturnier stattgefunden. Nach überragenden Einzelergebnisse in der Vorrunde der Meisterschaft kam in der Endrunde eine leichte Nervosität auf und die Gristeder konnten nicht ganz die erzielten Ergebnisse der Vorrunde erzielen.

Laura Bünnemeyer schaffte nach dem zweiten Platz im Vorlauf nur noch den siebten Endrang mit 860 Holz nach 120 Würfen. Jule Launer kam mit persönlicher Bestleistung von 835 Holz auf den zehnten Platz. Mike Brüntjen belegte nach Rang acht mit 871 Holz im Vorlauf noch den zwölften Platz mit 810 Holz im Endlauf.

Caillou Schmalriede und Florin Hagemann landeten in der männlichen Jugend B auf den Plätzen 13 und 16.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.