Gristede So hatten sich die Veranstalter des SSV Gristede die 29. Auflage des Volkslaufes sicher nicht vorgestellt. Erst als der Großteil der Läufer die Ziellinie auf dem Sportplatz an der Fehrenkampstraße überquert hatten, lichteten sich die Wolken. Zuvor hatten die Starter mit starkem Regen und viel Gegenwind zu kämpfen gehabt.

417 Starter hatten sich im Vorfeld für den Lauf angemeldet. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Wetterlage einige Läufer abgeschreckt hat. Wie viele Athleten tatsächlich bei den Kinderläufen und den Distanzen über die fünf und zehn Kilometer an den Start gegangen waren, ließ sich nur schwer einschätzen. Entsprechend fiel auch die erste Bewertung aus.

„Eigentlich peilen wir immer die 500-Läufer-Marke an“, sagte Heike Behrens aus dem Organisationsteam: „Doch auch wenn wir heute nicht so viele Starter hatten, war es doch schön. So gemütlich hatten wir es in der Halle selten“, sagte sie mit einem Lachen. Denn vor allem in der kleinen Sporthalle drängten sich die Läufer, die auf ihre Starts warteten und Schutz vor dem Regen suchten.

Am wenigsten machte das Wetter Brhane Tesgay von der SG akquinet Lemwerder aus. Er lief über die Zehn-Kilometer-Strecke ein souveränes Rennen und kam nach 33:59 Minuten ins Ziel. Obwohl er damit knapp 40 Sekunden vor seinem Vereinskollegen Yonas Abadi (34:40) und knapp drei Minuten vor Lennart Fastenau vom 1. TCO Die Bären (36:57 Minuten) ins Ziel kam, hatte ihn der starke Gegenwind auf großen Teilen der Strecke deutlich ausgebremst. Schnellste Frau im Teilnehmerfeld wurde Larissa Strehlau aus Osnabrück, die in 43:25 Minuten über die Ziellinie lief.

Mit Humor nahm die Wetterlage Frank Behrens, der die Moderation an der Strecke übernahm. „Die ersten zwei Kilometer werdet ihr richtig Gegenwind haben. Dafür hilft euch der Rückwind 200 Meter vor dem Ziel“, sagte er mit einem Lachen. Er riet den Sportlern, die Lage als Herausforderung zu sehen. Und diese Herausforderung hatte David Holmgren von der TSG Westerstede bestens angenommen. Er lief als Erster über die Fünf-Kilometer-Distanz in 17:21 Minuten ins Ziel.

„Ich wollte mich eigentlich etwas zurückhalten“, sagte der Sieger im Ziel. Er hatte sich lange Zeit einen Zweikampf mit Jesse Hinrichs vom 1. TCO Die Bären geliefert. Auf der Zielgerade zog Holmgren zum Sprint an und holte sich den Sieg. „Auch wenn es noch einmal schwierig war, da lassen ich mir den Sieg nicht mehr nehmen“, sagt der TSG-Starter und lachte. Hinrichs wurde in 17:24 Minuten Zweiter, Platz drei ging an seinen Vereinskameraden Finn Hannawald (17:38). Schnellste Frau im Teilnehmerfeld war Maren Gieschen vom ATS Buntentor Bremen, die auf Rang 18 in der Gesamtplatzierung in 20:16 Minuten abschloss.

Den Start in den verregneten Lauftag hatten allerdings die Kinder gemacht. Die Erst- bis Viertklässler liefen dabei 1500 Meter. Die schnellste Zeit erreichte dabei Luisa Eilers von der LG Uplengen, die in 5:19 Minuten das Rennen beendete. Platz zwei ging an Tobias Neumann (5:26), dicht gefolgt von Finja Schmidt von der TSG Hatten-Sandkrug in 5:29 Minuten.

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.