Dank der Unterstützung zweier Stiftungen konnte die Gemeindeverwaltung kurz vor Schließung des Freibades noch eine Anschaffung für die Zukunft (und für das Hallenbad) tätigen: Die Erwin-Roeske-Stiftung steuerte zur Anschaffung eines mobilen Schwimmbadlifters 3000 Euro bei, die Dr. Carl-Heinz-Schöfer-Stiftung 1500 Euro. Mit Mitteln der Gemeinde war die Finanzierung des rund 11 000 Euro teuren und rund 400 Kilogramm schweren Gerätes gesichert, mit dem behinderte Menschen künftig die Schwimmbecken alleine besteigen und verlassen können. Martina Seebeck und Edda Öttle vom Behindertenbeirat des Landkreis Ammerland zeigten sich begeistern von dem neuen Gerät, das im Beisein der Roeske-Stiftung-Vorstandsmitglieder Helmut Hülsmann, Claus Ribken und Frank Martin jetzt seiner Bestimmung übergeben wurde. Das mobile Gerät wird vom Badpersonal bereit gestellt, kann von den Schwimmern aber eigenhändig bedient werden.

Eine Spende über 2600 Euro haben Kerstin Jansen, Sabine Beckenbauer, Bärbel Jonen und Sabine Burmeister vom Lions Club Ammerland-Inamorata dem Kinderschutzbund beim Golfclub Hatten übergeben. Der Lions Club hatte ein Golfturnier für einen guten Zweck organisiert. „Die Resonanz war super. Es haben viele Mitglieder mitgemacht. Aber auch andere Golfer waren dabei“, erzählt Sabine Beckenbauer. Ein Teil des Startgeldes haben die Frauen dann für die Spende verwendet. Das Geld werde der „Sozialpädagogischen Familienhilfe“ des Kinderschutzbundes zugute kommen, kündigten Judith Kraiker und Marie-Luise Weber an, die die Spende entgegennahmen. Geplant sind neue Aktionsnachmittage.

Um ihre Sicherheit mussten sich die Golfer am Freitag noch weniger Sorge machen als sonst: Boxstar Axel Schulz nutzte die Zeit vor einem Geschäftstermin und ging im Golfclub am Meer seiner Leidenschaft nach: Er spielte eine Runde Golf. Empfangen wurde Axel Schulz von Clubpräsident Dr. Herbert Müller und Geschäftsführer Frank Sebastian Lentschig. Nach einer Tasse Kaffee und einem kurzen Plausch ging der sympathische Boxer sofort mit seinen Begleitern auf die Runde. Die Begeisterung über den Platz war groß, ebenso über das anschließende Essen zur Stärkung. Am Abend zuvor hatte Schulz es sich nicht nehmen lassen, den Spieker zu besuchen, um Zwischenahner Spezialitäten zu genießen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor dem Prüfungsausschuss der Dachdecker-Innung Oldenburg stellten sich jetzt insgesamt 24 Prüflinge der Abschlussprüfung, um nachzuweisen, dass sie ihr Dachdeckerhandwerk nach dreijähriger Berufsausbildung verstehen. Darunter war auch Dana Soydt (ovales Bild). Die junge Bad Zwischenahnerin stellte sich als erste weibliche Auszubildende seit vielen Jahren der schwierigen Aufgabenstellung und lieferte nach Aussage des Ausschussvorsitzenden Dachdeckermeister Uwe Sohnle ein gutes Prüfungsergebnis ab. In der Abschlussbewertung landete die Junggesellin im Spitzenfeld der Gesellenprüfungsergebnisse. Gelernt hat sie ihr Handwerk beim Betrieb K.-H. Brüntjen in Edewecht. Den praktischen Teil der Gesellenprüfung absolvierten die Auszubildenden im „Bau-ABC Rostrup“ an extra vorbereiteten Dachmodellen, die nach Vorgaben der Prüfungskommission fachgerecht eingedeckt werden mussten. Aus den Händen von Obermeister Rüdiger Förster erhielt unter anderem auch Kai-Oliver Schröder (Bad Zwischenahn, Ausbildungsbetrieb: Bernd Zemke) Gesellenbrief und Erinnerungsmedaille der Dachdecker-Innung Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.