GRISTEDE Weit über 350 Läuferinnen und Läufer machten auch in diesem Jahr den Volkslauf am 1. Mai in Gristede wieder zu einem sportlichen Großereignis. Der „Lauf in den Mai“ des SSV Gristede fand in diesem Jahr schon zum 23. Mal statt und ist schon seit langem bei vielen Aktiven als fester Termin für den Saisonauftakt eingeplant. Rund um die Laufstrecke säumten zahlreiche Besucher bei bestem Frühlingswetter die Strecke und feuerten die Teilnehmer an.

Wie jedes Jahr bildeten die Läufe der Kinder den Auftakt der hervorragend organisierten Veranstaltung. Der neun Jahre alte Timo Bruns vom TSR Olympia Wilhelmshaven schaffte die Strecke von 1000 Metern in 3,55 Minuten und kam als Erster durchs Ziel. Als bester Ammerländer Läufer kam Fynn Wülfrath vom TV Metjendorf auf den guten siebten Rang. Besonderen Applaus der zahlreichen Zuschauer gab es für die erst fünf Jahre alte Jasmin Kleinebrahn aus Jaderberg, die als jüngste Teilnehmerin an den Start ging und das Rennen in einer Zeit von unter neun Minuten beendete.

Beim Lauf über die Strecke von fünf Kilometern waren in diesem Jahr 195 Läuferinnen und Läufer am Start. Hier siegte Patrick Schnetger vom Oldenburger Triathlon-Club „Die Bären“ mit einer Zeit von 17,45 Minuten. Auf den weiteren Plätzen folgten Andreas Zoll aus Oldenburg und Thomas Langhorst vom ATS Bun­tentor Bremen. Bei den Frauen gewann Nachwuchstalent Neele Harms vom TuS Ofen. Sie benötigte eine Zeit von 20,09 Minuten. Zweite wurde Rosanna Leistikow von den Bären Oldenburg in 21,20 Minuten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Hauptrennen über 10 Kilometer waren wieder viele starke Leistungsläufer am Start. Es gewann Georg Diettrich von der LG Braunschweig in 33,21 Minuten. Damit war er gegenüber der Siegerzeit vom Vorjahr (33,44 von Christoph Mahr) um 23 Sekunden schneller.

Als beste Frau ging gleich dahinter Sabrina Biondi von Schwarz Weiß Oldenburg in einer Spitzenzeit von 34,35 Minuten als Zweite der Gesamtwertung durchs Ziel.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.