Stollhamm „Das Gelände lässt noch keinen Feldkampf zu“, erklärte der Vorsitzende Ewald Haase vom Ausrichter KBV Stollhamm. Zusammen mit weiteren Vertretern aus dem Kreis Butjadingen hatte er das Gelände für den Klootschießer-Länderkampf Oldenburg gegen Ostfriesland in Augenschein genommen. Haase weiter: „Mit dem Spaten konnte man noch relativ einfach durch den Boden stechen und die Eisschicht auf den Gräben ist erst 3 Zentimeter dick. Den Feldkampf unter diesen Bedingungen anzusetzen wäre nur eine halbe Sache und bringt nur Unmut und Ärger ein, was nicht sein muss.

Ähnlich war auch das Urteil vom Feldobmann der Ostfriesen, Joachim Schiffer, und dem Jugendwart Eilert Taddigs, die tags zuvor das Gelände besichtigt hatten. Im Vorfeld hatte der Vorsitzende des Landesverbands Ostfriesland, Johannes Tränapp, schon mitgeteilt, dass auch die Landtagswahl ein großes Hindernis für die Austragung der Wettkämpfe sei, da viele Werfer als Helfer bei der Wahl mit eingespannt seien.

Nun schauen die Friesensportler sowie die „Käkler und Mäkler“ auf das übernächste Wochenende. Die Großwetterlage lässt die Hoffnung für die Feldländerkämpfe weiterhin bestehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.