PETERSFEHN 28 Prüfungen im Springen und in der Dressur von der Pony-Führzügelklasse bis zu einem M-Springen hatte der Verein Pferdesport Petersfehn im Angebot bei seinem Sommerturnier auf der Anlage an der Woldlinie. Der Verein verzeichnete über 1300 Nennungen und damit deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Insgesamt sprach Katja Hilgen vom ausrichtenden Verein von einer „gelungenen Veranstaltung“, wenn es auch einige Probleme mit dem aufgeweichten Boden gab. Aber alle Helfer waren sehr bemüht, den Gästen ein schönes Turnier zu bieten. Da durch den Regen der letzten Zeit der Anhängerplatz gelitten hatte, sorgten die Petersfehner mit Treckern dafür, dass die Abreise gesichert war. Gelobt wurden allgemein die neu angelegten Dressurplätze.

Auch sportlich konnte Pferdesport Petersfehn mit dem Turnier zufrieden sein. 11 Prüfungen wurden von Reitern des gastgebenden Vereins gewonnen. So entschied Hergen Schmidt gleich beide L-Springen für sich. In vielen Nachwuchswettbewerben der E-Klasse waren junge Reitsportler aus Petersfehn vorn Sophie Schössler gewann die Dressurprüfung der Klasse A und Pia Lehmkuhl den Dressur-Wettkampf der Klasse L. Auch Bianca Boyken gewann eine Dressurprüfung L. Kristina Schmidt setzte sich im Springen der Klasse A durch.

Spannend wurde es bei der Springprüfung der Klasse M. Am Ende konnte sich Britta Zeller von Pferdesport Gristede die Siegerschleife sichern vor Janin Bischoff von Pferdesport Petersfehn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf dem Gelände herrschte eine schöne Turnieratmosphäre. Die Teilnehmer waren zumeist auch pünktlich zum Start der Wettkämpfe bereit, so dass die Prüfungen ohne große Zeitverzögerungen an den zwei Tagen über die Bühne gehen konnten.

Neben Einzelwettkämpfen fanden auch spannende Mannschaftswettbewerbe statt. In der Springprüfung der Klasse A gewann das Team vom Ammerländer Reitclub mit Svenja Frerichs, Isabell Ralle, Silke Meier, Mareike Weise vor Pferdesport Petersfehn mit Daniela Ziems, Bianca Huhsmann, Janin Bischoff, Hergen Schmidt vor der zweiten Mannschaft von Pferdesport mit Yvonne Ammermann, Kim-Janina Splittgerber, Anna Hilgen und Birte Maibaum.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.