FRIEDRICHSFEHN Auch in dieser Saison reißen die Erfolge der Friedrichsfehner Leichtathleten nicht ab. In Papenburg wurden die beiden Mehrkampfteams der A-Jugend jeweils Landesmeister.

Von Manfred Hollmann FRIEDRICHSFEHN - Die Motivation bei den jungen Friedrichsfehner Leichtathleten ist ungebrochen. In Papenburg fanden die Niedersachsenmeisterschaften im Mehrkampf statt. Sowohl die weibliche als auch die männliche A-Jugend des SV Friedrichsfehn waren nicht zu bezwingen. Neben den beiden Mannschaftstiteln gab es weitere Vizemeisterschaften und gute Platzierungen.

Herausragend waren die Leistungen der A-Mädchen, die erstmals beim Siebenkampf glänzten. Das Team sammelte insgesamt 11943 Punkte und verbesserte damit auch den Rekord des Kreises Ammerland, Friesland aus dem Jahre 1983 deutlich. Damals kam ein Team der LG Friesland-Süd auf 10203 Punkte. Die besten Einzelergebnisse erzielte Sina Heemsoth. Mit Bestleistungen im Speerwurf (36,95 m) und im abschließenden 800-m-Lauf (2:34,76 Minuten) erreichte Sina insgesamt 4354 Punkte und lag im Einzelwettbewerb auf einem sehr guten zweiten Platz. Besonders groß war dann auch ihre Freude über die Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Wesel in Nordrhein Westfalen. Als Mannschaft verpasste man hingegen knapp die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften, die bei 12000 Punkten liegt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Einzelwertung belegte Johanna Krüger den vierten Platz und Janneke Eilers Rang zehn.

Auch die männliche A-Jugend des SV Friedrichsfehn konnte wieder den Mehrkampftitel erringen. Man setzte sich mit der Zehnkampfmannschaft durch. Bester Punktesammler für Friedrichsfehn war Rainer zur Loye. Mit 3192 Punkten lag er nach dem ersten Tag auf dem dritten Platz. Weiter gehörten zur Mannschaft Timo Schulze, Julian Gehrels, Tim Jürgens, Volker Kinast und Vito Olschewski. Bereits in den frühen Morgenstunden des Sonntags waren die Zehnkämpfer dann wieder gefordert. Zunächst kam man nicht so recht in Schwung, dann aber steigerten sich alle und mit der Gesamtpunktzahl von 16173 konnten sich die drei besten Friedrichsfehner als Mannschaft den Titel holen. In der Einzelwertung wurde Rainer zur Loye mit 5889 Punkten niedersächsischer Vizemeister vor Julian Gehrels, Timo Schulze und Tim Jürgens.

Bei der B-Jugend ging als einziger Teilnehmer vom SV Friedrichsfehn Ihno Fehrendt an den Start. Der Wettkampf lief für ihn erfreulich, besonders die Steigerung im Stabhochsprung auf 3,70 m. In der Endabrechnung belegte er Platz zehn. Bei den Junioren wagte Christian Fuchs nach langer Verletzungspause wieder einen Wettkampf und wurde mit guten 5192 Punkten am Ende Fünfter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.