FRIEDRICHSFEHN Erstmals wählte der Leichtathletikkreis Ammerland/Friesland für das Jahr 2011 einen Leichtathleten und eine Leichtathletin des Jahres. Bei den Jungen fiel die Wahl auf den Nachwuchsathleten Eike Deeken vom SV Friedrichsfehn.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Friedrichsfehner Vereins nahm der Vorsitzende des Leichtathletikkreises, Dr. Romke de Vries, die Ehrung vor. Eike hatte im Jahr 2011 mehrere Kreismeisterschaften errungen und sich besonders im Hochsprung mit 1,62 m stark verbessert. Mit dem Sieg in dieser Disziplin holte der 15-jährige Eike im Kreis-Vergleichskampf der Region Oldenburg viele Punkte für die Ammerländer Auswahlmannschaft. Aber nicht nur die absolute Leistung waren für die Wahl ausschlaggebend, so Romke de Vries, es zählte auch die Persönlichkeit und der Trainingsfleiß. Bei den Mädchen fiel die Wahl auf Neele Harms vom TuS Ofen.

Auf der Versammlung in Friedrichsfehn wurde weiter über einen besonders interessanten Wettbewerb berichtet, an dem jetzt zwei Sportler vom SVF teilnahmen. Der Trend, viele ehemalige „Outdoor-Sportarten“ in die Halle zu verlegen, hält an. Am vergangenen Wochenende wurde in der Westfalenhalle in Dortmund eine Cross-Laufstrecke aufgebaut, die in verschiedenen Wertungsrennen zu absolvieren war. Marlen Schapschröer und Julian Gehrels vom SV Friedrichsfehn stellten sich dieser Herausforderung und gingen als Mixed-Team über 5 km an den Start. Sie belegten bei starker Konkurrenz von insgesamt 21 Teams einen guten zweiten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Regionsmeisterschaften in der Sporthalle Löningen verzeichnete ein weiterer Leichtathlet vom SV Friedrichsfehn einen schönen Erfolg. Simon Drab belegte im Hochsprung Platz eins (M15) mit einer übersprungenen Höhe von 1,45 Meter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.