Friedrichsfehn /Petersfehn Ein letztes Mal wird es noch ernst: Wenn die Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn am letzten Spieltag der Oberliga-Saison an diesem Sonntag in eigener Halle um 15 Uhr auf den TV Dinklage treffen, endet nicht nur eine ganz normale Spielzeit. Der Aufsteiger hat die Chance, mit einem Sieg die Vizemeisterschaft perfekt zu machen und seinem Trainer Tobias Plagemann ein wundervolles Abschiedsgeschenk zu machen. Denn nach fünf Jahren an der Seitenlinie gibt Plagemann das Zepter an Alexandra Hansel weiter.

gegen Dinklage

Im letzten Heimspiel der Saison geht es für die SG Friedrichsfehn/Petersfehn um die Vizemeisterschaft in der Oberliga. Ein Sieg der Ammerländerinnen am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel in Petersfehn gegen den TV Dinklage würde Platz zwei absichern.

Das Hinspiel konnte die SG erst in der 59. Minute beim 26:25 für sich entscheiden können. „Wir haben uns besonders auf dieses Spiel vorbereitet, da wir im letzten Spiel zum wiederholten Male unter Beweis stellen wollen, was wir zuhause auf die Platte stellen können“, sagt Trainer Tobias Plagemann.

Neben Trainer Plagemann werden in Christin Kahler, Daniela Schwarze und Yvonne Ammermann am Sonntag drei Spielerinnen verabschiedet.

„Das war auch für mich ein großer Schritt“, erklärt Plagemann seinen Verzicht: „Die vergangenen fünf Jahre mit der Mannschaft liegen mir am Herzen. Daher wird das am Sonntag wohl ein sehr emotionaler Tag.“ Er betont jedoch, dass es kein kompletter Abschied wird. Auch in Zukunft wird der Coach organisatorische Aufgaben rund um das Frauenteam übernehmen.

In der Weser-Ems-Liga hatte Plagemann das Team vor fünf Jahren übernommen. Seine Bilanz kann sich mit drei Aufstiegen und dem Triumph im Landespokal in diesem Jahr sehen lassen. Platz zwei zu erreichen, wäre die Krönung einer starken Saison der SG und ihres Coaches. „Aber auch mit Platz drei hätten wir eine tolle Saison gespielt. Natürlich wollen wir gewinnen, aber an so einem Tag, an dem auch drei verdiente Spielerinnen verabschiedet werden, gibt es wichtigere Dinge, als den rein sportlichen Aspekt“, betont Plagemann und nimmt damit den Druck von seinem Team.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ganz besonders gern blickt der Trainer auf seinen ersten Oberliga-Aufstieg mit der Mannschaft zurück. „Das war schon ein besonderer Moment. Man hat zwei Jahre mit dem Kern der Mannschaft gearbeitet. Schon in der Weser-Ems-Liga haben wir gesehen, was in den Team steckt – und wurden gemeinsam dafür belohnt.“

Spannend wurde es mit Plagemann immer. „Es gab tatsächlich nur eine Saison, in der wir nicht auf- oder abgestiegen sind“, sagt der Trainer mit einem Lachen: „Spaß gemacht hat es mir mit der Mannschaft aber immer.“

Gerade deshalb fiel ihm die Entscheidung auch nicht leicht, sein Amt zum Saisonende niederzulegen. „Es sind vor allem berufliche und familiäre Gründe, weshalb der zeitliche Aufwand für eine Oberliga-Mannschaft zu groß geworden ist“, erläutert Plagemann: „Es war sicherlich keine einfache Entscheidung, da mir die vergangenen fünf Jahre viel Spaß gemacht haben“, sagt Plagemann weiter. Und gerade deshalb wird sich das Team am Sonntag nochmal richtig ins Zeug legen, um seinen Trainer mit dem Vizetitel zu verabschieden.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.