Friedrichsfehn Nachdem der TV Neerstedt beim 38:18 vor einer Woche nur Kanonenfutter für die SG Friedrichsfehn/Petersfehn war, bekommen es die Oberliga-Handballerinnen nun mit einem anderen Kaliber zu tun. An diesem Samstag (14.30 Uhr) ist FriPe beim ungeschlagenen Tabellenführer VfL Stade gefordert. „Die Aufgabe können wir entspannt angehen – niemand erwartet von uns, dass wir von dort etwas mitnehmen“, sagt Co-Trainer Michael Willers, der Alexandra Hansel während ihres Urlaubs in dieser Woche in der Halle vertritt.

In der vergangenen Saison haben die Ammerländerinnen den direkten Vergleich gegen Stade sogar mit zwei Punkten gewonnen. „Chancenlos fahren wir dort also nicht hin. Es müsste aber schon komplett alles passen, wenn wir einen Sieg holen wollen“, erklärt Willers. Insbesondere in ihrer eigenen Spielhalle sind die Staderinnen eine Macht. An der Glückstädter Straße ist ihnen eben das Glück hold. Zudem bieten die zahlreichen Zuschauer meist eine beeindruckende Kulisse auf – mit Trommeln, Trompeten und allem, was eben Krach macht. „Das macht Spaß, wir dürfen uns von der Menschenmenge aber nicht nervös machen lassen“, weiß Willers.

Eine Möglichkeit könnte daraus entspringen, dass Stade bereits am Donnerstag gegen den VfL Horneburg (37:21) gespielt hat. An müde Beine mag der Coach aber nicht glauben: „Stade ist bereits in der 3. Liga mit einem ähnlichen Kader angetreten. Die sind körperlich stark genug, um das wegzustecken.“ Allerdings wolle man den Gegner vor „eine kleine Aufgabe stellen“. Es könnte sich durchaus lohnen, ein wenig aufs Tempo zu drücken.

Der Tabellenführer zeichnet sich durch seinen ausgeglichenen Kader aus. Torgefährlich ist besonders die flinke Linksaußen Chantal Laskowski. In der Rückraummitte zieht Julia Wichern die Fäden. „Sie ist spielentscheidend und setzt die beiden anderen Rückraumspielerinnen gut ein“, weiß Willers um ihre Stärken. Dem haben die FriPe-Frauen aber auch einiges entgegenzustemmen. Sie bauen auf ihre felsenfeste Abwehr. „Darum beneidet uns die eine oder andere Mannschaft“, sagt Willers.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.