Friedrichsfehn Zum ersten Mal in dieser Saison gibt es in der Handball-Landesklasse den Dreierpack. Nun starten auch die Frauen der SG FriPe II in die Saison.

Männer: SG FriPe - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (Samstag, 15.30 Uhr, Sporthalle Zur Sportwiese). In Abwehrarbeit und Positionsangriff hatte Trainer Jonas Schlender Verbesserungen gesehen. Nun erwarte FriPe ein schweres Heimspiel: „Das ist ein sehr starker Gegner, gegen den vieles klappen muss. Grüppenbühren hat eine kompakte Mannschaft und einen Rückraum, der viele Tore machen kann.“

TSG Hatten-Sandkrug II - SVE Wiefelstede (Samstag, 19 Uhr, Sporthalle Schultredde). „Es wird mit eine der schwierigsten Saisons, die wir bisher in der Landesklasse hatten“, ist sich Trainer Benjamin Beeger sicher. Gegen die personell verstärkte TSG II müsse seine Mannschaft über 60 Minuten die Konzentration behalten. „Dass wir dort mit Backe spielen, ist nicht gerade zu unserem Vorteil“, so Beeger.

Frauen: SG FriPe II - HSG Friesoythe (Samstag, 19.30 Uhr, Sporthalle Zur Sportwiese). Im Gegensatz zu FriPe II haben die Friesoytherinnen bereits zwei Partien absolviert und stehen mit einem Sieg und einer Niederlage da. Für die SG-Frauen geht es darum, einen guten Saisonstart zu erwischen. Aus dem letztjährigen Kader sind einige Spielerinnen nicht mehr dabei.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.