Mentzhausen /Ammerland Widrige Wetterbedingungen fanden die Friesensportler beim Mehrkampf des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) vor. Die Veranstaltung fand in Mentzhausen statt und wurde von den Vereinen aus dem Kreisverband Stadland organisiert. Besonders das regnerische Wetter am Sonnabend machte den Sportlern einen Strich durch die Rechnung. Die Resonanz bei den Senioren am Nachmittag war äußerst schwach. In der Teamwertung waren für die Teilnehmer gleich Medaillenränge angesagt.

Mehrkampf

Beim Mehrkampf müssen die Friesensportler in fünf Disziplinen antreten. Absolviert werden musste das Straßenboßeln (Holz und Gummi), Weideboßeln, Schleuderball und Klootschießen.

Mit jedem Wurfgerät standen den Sportlern drei Würfe zur Verfügung. Der schlechteste Versuch wird gestrichen.

Für die Punktewertung wird im Straßenboßeln die Meterzahl halbiert. Beim Weideboßeln und Klootschießen ist ein Meter auch ein Punkt. Mit dem Schleuderball wurde pro 0,75 Meter ein Punkt vergeben.

In jeder Altersklasse können aus den Kreisverbänden sechs Aktive teilnehmen. Für die Mannschaftswertung zählen fünf Sportler. Jeweils das schlechteste Ergebnis eines Werfers in den einzelnen Runden wurde gestrichen. Zuletzt wurde der Mehrkampf 2014 ausgetragen.

Insgesamt verzeichneten die Organisatoren einen deutlichen Rückgang der Teilnehmer. Waren in 2014 beim letzten Mehrkampf noch 371 Friesensportler gestartet, waren am Wochenende nur 267 Aktive dabei. Insgesamt zeigten sich die Fachwarte Monika Heiken und Helmut Eden mit dem sportlichen Verlauf jedoch zufrieden. Dem Veranstalter um den Vorsitzenden Heinz Müller sprach das Duo für die Organisation ein dickes Lob aus.

Für die Ammerländer wussten vor allem die Frauen zu punkten. Bei den Frauen II kam Irene Bolles mit 413,33 Punkten auf den dritten Rang. Noch besser lief es bei den Frauen III. Dort musste sich Anneliese Thien mit 385,10 Punkten nur Irmgard Herlmers aus Butjadingen geschlagen geben (447,35 Punkte). Die Bronzemedaille schnappte sich Anita Büsing mit 373,28 Punkten. Die Mannschaftswertung der Frauen II und III schlossen die Ammerländerinnen auf dem dritten Platz ab. Sieger wurde das Team aus Esens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Frauen-Hauptklasse erreichte Maike Zimmermann mit 501,70 Punkten auf Rang 13 die beste Platzierung der Ammerländer Starterin. Ebenfalls an den Start gingen Wiebke Schröder (19.), Tanja Gertje (29.), Sandra Sandstede (34.) und Kirsten Oltmer (37.). In der Mannschaftswertung reicht es für die Ammerländerinnen nur zum sechsten Platz. Den Titel schnappte sicht die Auswahl aus Norden.

Bei den Ammerländer Männern lief es ebenfalls nicht gut. Nur drei Starter gingen für den Landkreis in der Männer-Hauptklasse an den Start. Beim Sieg von Ludger Ruch (Stadland, 794,98 Punkte) erreichte EM-Teilnehmer Hendrik Rüdebusch mit 751,08 Punkten auf Rang vier die beste Platzierung. Dahinter reihten sich Keno Vogts (14., 688,22 Punkte) und Marvin Coldewey (27., 628,52 Punkte) ein.

Ihren Titel hingegen verteidigen konnten die gastgebenden Stadlander. Bei ihrem Heimdebüt setzten die Athleten aus Mentzhausen und Kreuzmoor noch einen drauf. Nicht nur die Teamwertung blieb in Stadland. Im Einzel gingen alle drei Medaillen an den gastgebenden Kreisverband.

Bei den Männern II waren nur sieben Teilnehmer angetreten. Der Südarler Albert Doden siegte mit 649,05. Der Rest war ein Zweikampf zwischen Butjadingen und Stadland. Bei den Männern III ließ Alfred Wulff aus Mentzhausen mit 634,10 Metern keine Zweifel an der Titelverteidigung aufkommen.

Die Ergebnisse der Jugendwettbewerbe finden Sie in der Freitagsausgabe der NWZ .


  www.fkv-online.de/pages/mehrkampf.php 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.