Metjendorf 22 neue Mitglieder hat der TV Metjendorf im vergangenen Jahr dazugewonnen. Vorsitzender Peter Gallisch stellte so bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Vereinsheim einen aktuellen Mitgliederstand von 1255 fest. Gallisch selbst und auch Schriftführer Frank Lüthke wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für Björn Pagel, der für das Amt des dritten Vorsitzenden nicht wieder kandidierte, fand sich kein Nachfolger.

Viele Mitglieder für langjährige Treue zum Verein geehrt

Viele Ehrungen für langjährige Treue zum TV Metjendorf standen bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Vereinsheim an.

Seit 50 Jahren sind Hans-Jürgen Kroll, Gerda Steinert, Inge Bruns, Hans-Jürgen Brunken, Kurt Halle, Günter Teusner, Birgit Mosen und Manfred Athner dabei.

Für 40 Jahre Treue zum Verein wurden Erwin Bartels, Gerda Wilde, Horst Heinen und Gerald Wiese geehrt.

Seit 25 Jahren gehören Sven Janßen, Lars Schönefeldt, Olaf Wehrkamp, Susanne Nietzwecki, Jost von Döllen und Andrea Wrase dem TV Metjendorf an.

Der Vorsitzende brachte die Mitglieder bezüglich der dem Verein fehlenden Hallenkapazitäten auf den neuesten Stand. Der Verein habe wie von der Gemeinde gefordert seinen aktuellen Hallenplan, den Bedarf an Hallenzeiten sowie Größe und Höhe der Halle bis Ende Januar an die Gemeinde gemeldet – und die Forderung des Vereins nach Übernahme der Hallenzeiten des SVE Wiefelstede in Metjendorf montags und donnerstags untermauert. Im Hinblick auf die zukünftige Bevölkerungsentwicklung im Gemeindesüden könne zudem nicht ausgeschlossen werden, dass trotz eines möglichen, wie auch immer gearteten Hallenbaus in Metjendorf oder Wiefelstede weiterer Bedarf an Hallenzeiten entstehen könnte.

Jörg Thom von der „TV Metjendorf Bürgersolar GbR“ überreichte dem Verein einen Scheck über 1000 Euro. 14 Prozent des Erlöses aus der Solaranlage auf dem Dach des Vereinsheims bekommt jährlich der TV Metjendorf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Präsentiert wurde in der Versammlung die neue Vereinsfahne, die den anwesenden Mitgliedern sehr wohl gefiel. Die Fahne wird unter anderem bei Festumzügen wie jenem zum Dorf- und Schützenfest, aber auch auswärts bei gewissen Veranstaltungen präsentiert. Damit dürfte sie auch beim nächsten Dorf-und Schützenfestumzug am 21. Juni getragen werden – passend zum 111-jährigen Bestehen des Vereins in diesem Jahr. Die wesentlichen Termine 2015 nannte Peter Gallisch bereits. So finde der Sparkassen-Cup am 10. Mai statt: 24 Teams nähmen daran teil, sagte Gallisch. Am 12. Juli Hoffmann-Cup, am 17. und 18. Juli Badminton-Junioren-Cup – und die große Tanzschau im Oktober. Der „Mitternachtsball der Vampire“ war im vergangenen Juli ein Renner, beide Vorführungen waren gut besucht.

Wesentliche sportliche Erfolge hatte der TV Metjendorf mit dem Aufstieg der 1. Badmintonmannschaft in die Oberliga und dem Aufstieg der 1. Herren in die Fußball-Kreisliga.

Für ihre langjährige Treue zum Verein wurden wieder viele Mitglieder geehrt (siehe Infokasten). Die Versammlung beschloss darüber hinaus, die Mitgliedsbeiträge nicht zu erhöhen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.