Petersfehn Ihre Tore machte die „Freiwillige Feuerwehr Petersfehn“ am Sonnabend für Besucher auf. Unter anderem wurde das neue Löschfahrzeug „TLF 300“ vorgestellt, das seit Mai im Dienst ist. Aber auch ein neues System zur Einsatzplanung wurde an diesem Tag feierlich übergeben. Trifft ein Einsatz von der Leitstelle in Oldenburg ein, so wird dieser für alle Einsatzkräfte gut sichtbar auf einem großen Monitor in der Fahrzeughalle dargestellt. Zudem werden wichtige Informationen über die aktuelle Wetterlage, wie zum Beispiel Windgeschwindigkeit und Windrichtung abgebildet. „Vorher wurde die Einsatzplanung noch auf einer Tafel gemacht. Das neue System spart Zeit und vermeidet Missverständnisse, da es für alle gut sichtbar ist“, freut sich Ortsbrandmeister Heiko Rippen über die neue Anschaffung.

Viel Spaß hatten die zahlreichen Zuschauer, aber auch – trotz hoher Temperaturen – die Feuerwehrleute beim „Löschfahrzeugziehen“. In einem Teamwettbewerb traten mehrere Ortswehren, sowie der Schützenverein Petersfehn und Vertreter des Waldkindergartens Sternenmoos gegeneinander an. Ziel war es, das an einem Seil befestigte Löschfahrzeug über eine festgelegte Distanz zu ziehen. Sieger war die Freiwillige Feuerwehr aus Eversten, die für die Strecke 1:16 Minuten benötigte – gefolgt vom Schützenverein und vom Waldkindergarten.

Auch der Brand einer Wohnung wurde den Besuchern simuliert. Angefangen vom Eintreffen des Notrufs bei der Feuerwehr bis hin zur Löschung eines speziellen Brandcontainers, konnten die Abläufe einer „echten“ Brandlöschung durch die Feuerwehr hautnah miterlebt werden. Zudem wurden verschiedene Löschvorgänge und eine Höhenrettung vorgeführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Sachen Nachwuchs schaut die Freiwillige Feuerwehr Petersfehn positiv in die Zukunft. „Wir haben im Moment guten Zuwachs. Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, so Rippen. Als nächstes Projekt stehe die Gründung eines Fördervereins an.

Ein besonderer Dank geht seitens der Veranstalter an alle helfenden Hände. Vor allem den Feuerwehren aus den Nachbarorten und den Sponsoren der Veranstaltung dankte der Ortsbrandmeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.