Ammerland Die Vorschlussrunde im Tischtennis-Kreispokal wurde beendet. In den einzelnen Klassen stehen die Teilnehmer für die Finalspiele fest, die am 9. Januar in Edewecht stattfinden.

Männer B (Bezirksoberliga/Bezirksliga).

TSG BokelFC Rastede 1:5. Ohne Probleme kam der klassenhöhere FC Rastede in Bokel zum Sieg. Beim Erfolg des Bezirksoberligisten waren Tim Diekhof (2), Patrick Jeske (2) und Ingo Böger erfolgreich. Jan-Gerd Bargmann konnte das zwischenzeitliche 1:3 für die Mannschaft von Bokel markieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Ekern – FC Rastede II 5:2. Steffen Schneider konnte Rastede mit 1:0 in Führung bringen und auch in der Folge zum 3:2 verkürzen. Doch die Gastgeber präsentierten sich durch Arno Wippermann (2), Thomas Hullmann (2) und Harald Kemper in guter Form und siegten verdient.

Männer C (1./2. Bezirksklasse).

VfL EdewechtTuS Ocholt 2:5. Etwas überraschend setzte sich der TuS Ocholt beim Tabellenführer der 1. Bezirksklasse durch. Hans-Jürgen Tauch und Martin Warnken konnten eingangs zwei Zähler für die Gastgeber erzielen, mit zwei knappen 5-Satz-Erfolgen waren aber Andreas Daniel und Michael Pätzold für Ocholt zum 2:2 erfolgreich. Anschließend konnten die Edewechter nicht mehr punkten und Ocholt zog durch zwei weitere Siege von Pätzold und einen Erfolg von Daniel ins Finale ein.

SVE WiefelstedeSSV Jeddeloh 1:5. Eine klare Angelegenheit war die Partie des SSV Jeddeloh beim klassentieferen SVE Wiefelstede. Stefen Stille (2), Hubert Schnöink (2) und Jan-Olrik Schürmann machten den Finaleinzug perfekt, Malte Wemken hatte das zwischenzeitliche 1:2 besorgt.

Männer D (Kreisliga).

TSG Bokel II – TSG Husbäke 3:5. Dank Uwe Eilers hat sich Husbäke für das Pokalfinale qualifiziert. Seine drei Siege waren die halbe Miete für Husbäke, zudem war noch Thomas Drees zweimal siegreich. Bis zum 3:3 war auch Bokel durch Carsten Weber (2) und Gerrit La Grange im Spiel, musste dann aber noch zwei Niederlagen durch Eilers und Drees hinnehmen.

TuS Ofen II – SSV Jeddeloh III 5:1.

Der Aufsteiger aus Ofen hat gleich in seiner ersten Kreisligasaison den Finaleinzug perfekt gemacht. Sören Münch (2), Lesya Kochubey und Dieter Wetjen sorgten für den Erfolg, nachdem man im Vorjahr in der Männer -E-Konkurrenz noch im Halbfinale gescheitert war.

Männer E (1. bis 3. Kreisklasse). TuS Ocholt III – SSV Gristede 2:5. TSG Westerstede IV – TuS Augustfehn 5:3

Männer F (4. Kreisklasse).

TSG Husbäke II – TuS Augustfehn II 3:5, TV Apen V – TV Metjendorf 1:5.

Jungen. TSG Westerstede – FC Rastede 5:1, SSV Jeddeloh – TuS Ekern 5:1.

Schüler. TuS Ekern – TV Apen 3:5, TSG Westerstede – VfL Edewecht 5:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.