Ammerland Gleich am ersten Spieltag in der Fußball-Kreisliga gab es einige überraschende Ergebnisse.Vor allem der hohe Sieg des TuS Ofen gegen Ofenerdiek war so nicht zu erwarten gewesen.

Tus Ofen - SV Ofenerdiek 7:2

Hervoragender Auftakt für den TuS Ofen in die neue Saison. Bereits zur Pause war das Spiel zu Gunsten der Ammerländer entschieden. Vier Tore innerhalb von nur zwölf Minuten brachten den TuS auf die Siegesstraße. Nach dem Wechsel war Ofenerdiek zwar besser im Spiel, konnte aber die verschlafene Viertelstunde vor der Pause nicht mehr wettmachen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 van der Spek (31.), 2:0 Reichelt (34.), 3:0 van der Spek (41.), 4:0 Heidorn (43.), 5:0 Böse (58.), 5:1 Müller (61.) ;6:1 Horn (67.), 7:1 Heidorn (89.), 7:2 Nowak (90.).

VfL Bad Zwischenahn - GVO Oldenburg 2:3

Unerwartete Heimniederlage für den VfL: Nach Delgers Kopfballtreffer zur frühen Führung der Zwischenahner kamen die Gäste immer besser ins Spiel und drehten bis zur Pause durch Niemann (34.) und Olfermann (40.) das Spiel. Kayd-Abdis Treffer zum 3:1 gleich nach der Pause weckte den VfL auf. Mehr als das 2:3 durch Stoffers sollte aber nicht mehr gelingen.

Tore: 1:0 Delger (8.), 1:1 Niemann (34.), 1:2 Olfermann (40.),1:3 Kayd-Abdi (48.), 2:3 Stoffers (78.),

SSV Jeddeloh II - BW Bümmerstede 1:4

Jeddeloh machte das Spiel, Bümmerstede die Tore. Der Absteiger aus der Bezirksliga erteilte den Ammerländern eine Lehrstunde in Sachen Effektivität und nutzte vier von fünf Torchancen. Jeddeloh hatte mehr Ballbesitz, kam aber nur durch Beckmann in der 54. Minute zum Torerfolg.

Tore: 0:1 Zalewski (7.), 0:2 Müller (36.), 0:3 Müller (38.), 1:3 Beckmann (54.), 1:4 Pezük (67.).

TuS Lehmden - FSV Westerstede 4:1

Der Aufsteiger überraschte den FSV und holte sich verdient die ersten drei Punkte der Saison. Westerstede war in den ersten zehn Minuten zwar das bessere Team, dann übernahm der TuS aber die Regie. Nach Sanders Tor zum 1:0 gab es Chancen auf beiden Seiten. Brunken erzielte das 2:0, aber nach Schnieders Anschlusstreffer war der FSV Westerstede wieder im Spiel.

Zwei Kontertore in der Schlussphase entschieden die Partie zu Gunsten des Aufsteigers. „Wir haben in der Schlussphase die sich bietenden Räume konsequent genutzt. Der Sieg ist auf Grund der hervorragenden Teamleistung verdient, aber mit Sicherheit etwas zu hoch ausgefallen“, sagte Lehmdens Trainer Berthold Boelsen hinterher.

Tore: 1:0 Sander (15.), 2:0 Renke Brunken (50.), 2:1 Schnieder (53.), 3:1 Claas Brunken (88.), 4:1 Hellmers (90.).

Weiter: Polizei SV Oldenburg – SW Oldenburg 1:1, SV Eintracht OldenburgFC Viktoria Scheps 2:0, FC OhmstedeTuS Eversten 0:2

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.