Cleverns In Cleverns fanden die Landesmeisterschaften der Boßeler statt. Dabei schafften Ammerländer Werfer am ersten Tag bereits zahlreiche Medaillen. Der KBV Hollwege führte die Vereinswertung mit zwei Goldene an. Je eine Goldmedaille ging an Halsbek und Torsholt.

Die Siegerehrungen wurden auf dem Hof Lücken in Cleverns vom Landesverbandsvorsitzenden Johann Hasselhorst und Geschäftsführer Rainer Mennen vorgenommen. Mit 773 Metern setzte sich der Hollweger Keven Specht bei der F-Jugend durch. Ein weiterer Ammerländer, Eike Grimm aus Halsbek, setzte sich mit 969 Meter an die Spitze der E-Jugend. Bei der D-Jugend hießen die Sieger Marcel Husmann aus Schweinebrück mit der Holzkugel und Brian Wessels, Torsholt, mit der Gummikugel.

Knapp gewann Mirco Tjaden aus Hollwege (1220 m) in der C Jugend (Holz).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am zweiten Tag der Titelkämpfe standen dann die Entscheidungen für die Erwachsenen sowie in der A-Jugend an. Nur das Wetter wurde ab der Mittagszeit immer wieder mit kurze Regenschauern ganz unberechenbar. Für den ordnungsgemäßen Ablauf waren ansonsten die Helfer des Kreisverbandes Jeverland um den Vorsitzenden Heiner Janßen verantwortlich. Landesboßelwart Andre Kuhlmann sorgte wiederum für eine schnelle und perfekte Auswertung der Ergebniskarten. Die Bestleistungen von der Einzelmeisterschaft vom Kreisverband Jeverland vor zwei Wochen, wurden oft nicht geknackt. Ein Grund mit waren sicherlich die nassen Straßen. Die Strecken Holz und Gummi gestalteten sich anspruchsvoll und schwierig, zumal ein Übungswerfen vorher nicht möglich war.

In den Hauptklassen strauchelten auch einige Favoriten. Nur wenige Landesmeister aus dem Vorjahr standen erneut auf dem Siegerpodest. Bei den Männern III setzten sich die zwei Ammerländer Heinz Hemken, Westerstederfeld-Ihorst (1386 m Holz) und Johann Coners, Moorburg-Hollriede (1527 m Gummi) an die Spitze.

Bei der A-Jugend gewann Kersten Coldewey aus Halsbek Gold mit der Gummikugel (1320 m). Mit der Eisenkugel war Hendrik Dupiczak, Grabstede (1554 m), erfolgreich.

In der Hauptklasse Frauen I, Holz, gewann Bianca Töbermann aus Roggenmoor-Klauhörn (1422 m) mit großem Vorsprung die Goldmedaille. In der Eisendisziplin ließ die Favoritin Wiebke Schröder aus Haarenstroth (1393 m) keine Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Konstanz bewies die Titelverteidigerin Anita Büsing aus Halsbek bei den Frauen IV, Holz, mit 1187 Meter.

Insgesamt 789 Boßeler – 206 weibliche Jugend, 217 männliche Jugend, 216 Männer und 150 Frauen – gingen an den beiden Tagen auf die drei Strecken.

Medaillenwertung. 1. Ammerland (14 Gold, 8 Silber, 9 Bronze); 2. Friesische Wehde (9,12, 8), 3. Stadland (7, 6, 9); 4. Waterkant (5, 6, 3); 5. Butjadingen (3 5 7); 6. Jeverland (3, 4, 5), 7. Wilhelmshaven (1, 1, 1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.