RASTEDE Viel vorgenommen hatten sich die Tennis-Damen 50 vom Rasteder TC in dieser Saison als Aufsteiger in die Landesliga. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen konnte man aber das Saisonziel, den Klassenerhalt, locker schaffen und erreichte sogar einen sehr guten dritten Platz. Zum Team gehören Gabriele Blankemeyer, Ingrid Hübner (Mannschaftsführerin), Angelika Jung-Wellman, Jamie Gifford-Modick, Conny Müller und Lale Schmidt.

Ungeschlagen blieb in der abgelaufenen Saison die Herren-55-Mannschaft in der 1. Bezirksliga. Nach vier Siegen und zwei Unentschieden wurde das Team Meister und stieg damit in die Verbandsklasse auf. Zum Aufsteigerteam gehören Reinhold Becker, Wolfi Boy, Klaus Haustein, Wolfgang Hantelmann, Walter Hübner (Mannschaftsführer), Sven Maßmann, Harry Neumann, Wolfgang Otto, Bernd Schütte, Helmut Schmid, Peter Spörl und Gerd Weiß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.