BAD ZWISCHENAHN Auf der Erfolgsleiter höher kletterten in der vergangenen Saison die Tennis-Männer 60 vom TV Grün Weiß Bad Zwischenahn. Das Team wurde Meister der Verbandsliga und Aufsteiger in die Landesliga.

Seit Jahren schon gibt es bei dem Seniorenteam bei Punktspielen ein Rotationsverfahren, wodurch alle zur Mannschaft zählenden Spieler eingesetzt werden. Um so erstaunlicher ist es, dass die Mannschaft, obwohl dadurch nur selten in Bestbesetzung angetreten, in der Verbandsliga ungeschlagen mit 11:1 Punkten den Staffelsieg errang. Der Zweite Schepsdorf wurde sogar mit 6:0 bezwungen Auch in die Landesliga geht das Team nun mit viel Optimismus. Zum Team gehören (auf dem Bild von links): Otto Hillebrand, Joachim Pschak, Wolfgang Helmich, Werner Thormählen, Heino Haake, Jürgen Neubacher, Kalle Prahm, Wolfgang Oberländer, Klaus Joseph, Dietmar Meyer, Fritz Rhode.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.