AMMERLAND Auch im Tischtennis-Kreis Ammerland fanden die ersten Begegnungen im neuen Jahr statt.

Kreisliga. TV AschhausenTuS Rostrup 8:8.

Im ersten Spiel der Rückrunde gelang den Aschhausern endlich der langersehnte erste Punktgewinn. Nach einem 3:0 für Aschhausen in den Doppeln holte Mark Siemen den ersten Punkt für Rostrup. Nach Siegen von Andreas Hohnholt für Aschhausen und Mohamed El-Choly für die Gäste waren es dann Horst Viereck und Hinrich Jüchter, die mit ihren Punkten zum 7:2 für die vermeintliche Vorentscheidung sorgten. Doch die Gäste kamen jetzt wesentlich besser ins Spiel. Alexander Bonhagen, Ralf Osterwald, Maik zu Klampen sowie erneut Siemen und El Choly punkteten. Jüchter brachte Aschhausen noch einmal in Führung, doch in einem spannenden Abschlussdoppel gewannen Bonhagen/El-Choly in fünf Sätzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1.Kreisklasse. TuS Ekern III - TSG Bokel IV 8:8.

Zum Rückrundenstart musste sich der Tabellenführer aus Bokel mit einem Remis beim Tabellenvorletzten begnügen. Dabei erwischten die Gastgeber einen Start nach Maß. In den Einzeln punkteten Addi Lüttmann, Stefan Drüppel und Gerhard Bruns. Da bei Bokel nur Heinz Janssen und Gerrit La Grange gewannen, sah es beim Stand von 6:2 nach einem Erfolg der Gastgeber aus. Dies schien aber der Weckruf für die Gäste zu sein, denn ihnen gelangen sechs Siege in Folge zum 6:8. Doch Ekern ließ nicht locker und schaffte durch Manfred Hinderks erst den Anschluss zum 7:8, ehe Otto Renken und Addi Lüttmann einen 0:2-Satzrückstand noch umbogen und nach einem 5-Satz-Erfolg noch das Unentschieden für Ekern sicherten.

SSV Jeddeloh III - TV Apen III 9:4.

Vom Punktverlust der Bokeler profitierte Jeddeloh. Johann Schmidt und Andreas Braun konnten für Apen zum 4:4 ausgleichen, doch die Jeddeloher ließen sich davon nicht mehr beirren. Erneut Kayser, Wetjen und Diekhöfer sowie Christian Reich und Holger Grabbe machten den Sieg perfekt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.