Ammerland Nach zuletzt drei Siegen in Folge kassierte das Tischtennisteam vom TuS Ekern zwei Niederlagen.

Bezirksliga Männer. Oldenburger TB II – TuS Ekern 9:7, TuS Ekern – Schwarz-Weiß Oldenburg IV 5:9.

Insbesondere die Niederlage der Ekerner in Oldenburg war sehr ärgerlich. Die Hälfte der Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden, fünf davon gewann Oldenburg. Auch das entscheidende Schlussdoppel konnte der OTB gewinnen, nachdem Thomas Hullmann/Arno Wippermann im vierten Satz beim 11:13 die Chance auf das Remis in der Gesamtabrechnung verpassten. Aber auch davor war Ekern eigentlich gut im Spiel, als neben dem Doppelsieg von Hullmann/Wippermann auch Holger Schmidt, Harald Kemper, Marten Scholz, Bruno Grunz und Wippermann zum 3:6 punkten konnten. Den Vorsprung hielten die Gäste aber nicht, es langte eben nur noch zu einem weiteren Sieg durch Schmidt. So konnte der OTB die Partie drehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Heimspiel gegen Schwarz Weiß kam beim Stand von 3:5 Hoffnung auf, das Spiel zu kippen, doch zwei Partien später war die Begegnung beim Stand von 3:7 praktisch schon vorzeitig entschieden. Wippermann und Kemper konnten anschließend nur noch für Ergebniskosmetik sorgen.

TSG BokelMTV Jever IV 1:9. Punktlos am Tabellenende verharrt die TSG Bokel, die sich auch gegen Jever IV klar geschlagen geben musste. Bokel erzielte zwar das 1:0 durch Jan-Gerd Bargmann/Ralf Strube, alle weiteren Spiele gingen dann aber an die Gäste aus Friesland.

1. Bezirksklasse. TuS OfenSSV Jeddeloh 8:8, TuS Ofen – VfL Edewecht II 9:5, TuS Sande III – TuS Ofen 9:1.

Gleich dreimal war der bislang punktlose Aufsteiger aus Ofen in der vergangenen Woche im Einsatz und konnte mit 3:3 Punkten durchaus eine gute Ausbeute erzielen.

Zunächst gab es ein Remis gegen den Ammerländer Konkurrenten aus Jeddeloh. Beim Stand von 7:5 für Ofen schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein, doch mit drei Siegen in Folge kam Jeddeloh noch einmal zurück. Matthias Diecks/Frank Hübner retteten Ofen schließlich den Punktgewinn. Diecks (2), Johann de Vries (2) und René Ripkens konnten im Einzel für Ofen punkten, mit Bernhard Brell (2), Jan-Olrik Schürmann, Stefan Stille, Dieter Lohmann, Hermann Kruse und Hubert Schnöink war bei Jeddeloh jeder Akteur mindestens einmal siegreich.

Im zweiten Ammerland-Duell hatten die Ofener mehr Erfolg. 9:5 konnte das Team die Partie gegen den VfL Edewecht II für sich entscheiden, wobei Ofen eingangs noch mit 3:4 zurücklag. Doch sechs Siege aus den folgenden sieben Partien drehten das Spiel zugunsten der Gastgeber. Diecks (2), Dieter Bohmann (2), Raimund Schröder-Tams, Sören Münch, Hübner und de Vries erzielten die Ofener Punkte, während Michael Hülsmann (2), Jürgen Noss und zwei Doppel für Edewecht punkteten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.