Ammerland Auch beim abschließenden Spieltag in der 1. Fußball-Kreisklasse gingen die Kicker noch einmal mächtig zur Sache. Es fielen reichlich Treffer. Für die Tabelle hatten die jedoch, bis auf kleinere Verschiebungen, keine Auswirkungen. Die Entscheidungen um die Meisterschaft und gegen den Abstieg waren bereits vorher gefallen.

TuS LehmdenFSV Westerstede II 9:1.

Meister Lehmden bot in seinem letzten Kreisklassenspiel den Zuschauern noch einmal eine Galavorstellung. Bis zur Halbzeit allerdings hielten die Gäste noch gut mit. Nach dem Wechsel aber spielte nur noch Lehmden. Tore: 1:0 Juraschek (20.), 1:1 Klein (27.), 2:1 Khan (35.), 3:1 Renke Brunken (48.), 4:1 Sander (49.), 5:1 Sander (54.), 6:1 Jöstingmeier (63.), 7:1 Janssen (76.), 8:1 Knutzen (79.), 9:1 Janssen (86.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Elmendorf/GristedeVfL Edewecht 1:0.

Für beide Mannschaften ging es zwar um nichts mehr, dennoch war der Einsatz groß. Bereits in der 22. Minute hatte Steffen Gerken den Treffer für die Gastgeber erzielt. Auch in der Folgezeit waren die Platzherren die überlegene Mannschaft und gewannen auf jeden Fall verdient. Trainer Wolfgang Piepenburg zeigte sich zufrieden. Er lobte den Einsatz seiner Spieler. Die SG war lediglich mit 11 Leuten angetreten. Am Ende merkte man sicherlich den Kräfteverschleiß. Aber die Gastgeber brachten den knappen Sieg über die Zeit. Tor: Gerken (22.).

TV MetjendorfTV Apen 2:3.

Offensichtlich kann Metjendorf gegen Apen nicht gewinnen. Dabei hatten die Gastgeber in der zweiten Hälfte klare Vorteile. Aber Apen zeigte sich durchaus clever und hatte am Ende Glück. Die Gäste beendeten damit ihre Saison auf einem beachtlichen fünften Tabellenplatz.

Tore: 1:0 Martini (14.), 1:1 Strohbeck (31.), 2:1 Müller (38.), 2:2 Jakupi (69.), 2:3 Bruns (90.).

Vorwärts AugustfehnFC Rastede II 3:2.

Auch die Augustfehner sind mit ihrer Saison als Aufsteiger durchaus zufrieden. Das Team beendete die Spielzeit auf Rang sieben. Zum Abschluss gab es noch einmal einen Heimsieg.

Wiefelstede II – TuS Westerloy 4:3. Munteres Toreschießen in Wiefelstede: Die Gastgeber drehten das Match am Ende. Tore: 1:0 Oltmanns (17.), 2:0 Klarmann (38.), 2:1 Schliep ((41.), 2:2 Knieling (54.), 2:3 Gerstenkorn (56.), 3:3 (68.), 4:3 von Lienen (90.).

Bereits Donnerstag gab es einen 4:2-Erfolg von TuS Wahnbek gegen Petersfehn.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.