KLEIN SCHARREL Ein Spiel – zwei Verlierer: Auch das gibt es im Ammerländer Fußball. Die Partie der 1. Kreisklasse am 24. September zwischen dem TSV Klein Scharrel und TV Metjendorf wurde beim Stand von 3:2 für Metjendorf in der 40. Minute wegen einer Verletzung des Schiedsrichters Reiner Uffen, der unglücklich umgeknickt war, nicht weitergeführt.

Jeder erwartete eine Neuansetzung, doch es kam anders: Der Spielausschuss entschied auf 0:5 Tore für beide Mannschaften, weil Absatz 15e der Spielausschreibung nicht beachtet worden sei. Hier heiße es, dass bei Verletzung eines Schiedsrichters während eines Spiels beide Mannschaften verpflichtet seien, falls sich kein Ersatzschiedsrichter finde, sich auf einen Sportkameraden (Spieler) als Schiedsrichter zu einigen. Dies sei unterblieben, so der Spielausschuss.

Beide Teams sind ziemlich geschockt von dem Urteil und haben sofort Einspruch gegen die Wertung eingelegt. Trainer Eckhard Kreuz vom TSV Klein Scharrel sprach von einem „Witz-Urteil“. Auch Metjendorfs Trainer Bruns war entsetzt. „Es wäre doch einfach die sportlich fairste Lösung, die Partie neu anzusetzen“, so Bruns.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.