Edewecht Mit 52 Teilnehmern war das Leistungsklassen-Tennisturnier des TC Edewecht komplett ausgebucht. Umso ärgerlicher für die Organisatoren war die Tatsache, dass nur am Sonnabend gespielt werden konnte. Alle Sonntagsspiele mussten wegen des Dauerregens abgesagt werden.

Aber der erste Tag bot eine große Anzahl spannender, gutklassiger Begegnungen. Bei den Frauen 30 setzte sich Heike Granz aus Woltmershausen gegen ihre Vereinskameradin Birgit Kupiczk im Finale mit 6:0 und 7:6 durch. Anschließend spielten die Männer 40. Nach einem klarem Sieg im Halbfinale konnte sich Michael Nee ebenfalls deutlich mit 6:3 und 6:1 gegen den Delmenhorster Thorsten Spohler im Finale durchsetzen. Ebenfalls in der Spielklasse Herren 40 siegte der Auricher Bernhard Uphoff überraschend in einem dramatischen Finale gegen den Augustfehner Norbert Hemken mit 7:6 und 7:6. Im Spiel um Platz drei gewann der Westersteder Mario Botta gegen den Ocholter Marco Sollermann.

Absolutes Spitzentennis gab es bei den Männern 30 zu sehen. Zunächst konnte sich der Edewechter Tassilo Czerny trotz heftiger Gegenwehr seines Gegners aus Blexen mit 6:0 und 7:6 den Finaleinzug sichern. Anschließend setzte sich Turnierfavorit Oli Novak vom Oldenburger TeV nach einem kampfbetonten Spiel gegen Markus Relotius mit 6:4 6:1 durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Finale kam es dann zu einem packenden Duell. Der erste Satz ging mit 7:6 an Novak. Der zweite Satz blieb bis zum letzem Punkt spannend. Im Tie-Break nutzte Czerny den ersten Satzball. Den Matchtiebreak aber entschied Novak mit 10:8 nach einer Unkonzentriertheit des Edewechter für sich. „Das Turnier war trotz des miesen Wetters als Erfolg anzusehen“, so Turnierleiter Mark Gröber. „Die Stimmung auf der Tennisanlage war sehr familiär und angenehm – trotz des großen sportlichen Ehrgeizes, den die Teilnehmer an den Tag legten“, so Gröber weiter.

Weitere Gruppensieger waren Frank Bartling (GvO) und Rainer Borchers (TV Bunde)

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.