Edewecht Die Verantwortlichen des Sportabzeichen-Stützpunktes Edewecht können auf ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Erstmals konnte die 100er-Marke derjenigen, die das Sportabzeichen geschafft haben, geknackt werden. Insgesamt 113 Sportler im Alter von sechs bis 79 Jahren erhielten die Auszeichnungen in Gold, Silber oder Bronze. Dazu wurden zehn Familiensportabzeichen überreicht – ebenfalls eine neue Bestmarke in Edewecht.

Bei der Verleihung der Sportabzeichen, die am Sonntag wegen der enormen Zahl der Ausgezeichneten im Edewechter Rathaussaal stattfand, zeigten sich die Stützpunktleiter Helmut Bischoff und Egbert Kosmis und ihr zehnköpfiges Team mehr als zufrieden. Insgesamt 155 Kinder, Jugendliche und Erwachsene stellten sich in der Saison 2015, die von Mai bis September dauerte, den Herausforderungen im Laufen, Springen, Werfen und Schwimmen. Das waren ganze 34 mehr als im Jahr zuvor.

Das Jugendsportabzeichen erreichten insgesamt 36 Kinder und Jugendliche mit dem jüngsten Teilnehmer Linus Henze (sechs Jahre). Unter ihnen befand sich auch die komplette C-Jugend-Mannschaft der Handballer des VfL Edewecht. Sie hatte sich auf Betreiben ihres Trainers Jens Rössmann im vergangenen Jahr zum ersten Mal gemeinsam an dem Sportabzeichen beteiligt. „Ich möchte dieses Angebot in Zukunft aufrecht erhalten und weitere Mannschaften im Verein dazu motivieren, sich am Sportabzeichen zu beteiligen“, sagte Rössmann am Sonntag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Sportabzeichen bei den Erwachsenen schafften insgesamt 77 Frauen und Männer, unter ihnen sieben Sportler, die eine runde Zahl erreichten. Bereits zum 56. Mal nahm Detlef Curbach sein Sportabzeichen entgegen. Damit führt er die Liste in Edewecht an.

Als Vertreter der Gemeinde hob Rolf Torkel in seinen Grußworten hervor, dass sich Edewecht mit den genannten Zahlen als Gemeinde des Breitensports aufgestellt habe. „Über Monate hinweg haben sich die Teilnehmer darauf vorbereitet, sich in Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer zu beweisen. Sie können stolz darauf sein.“

Wegen des großen Andrangs zur Abnahme des Sportabzeichens benötige der Stützpunkt Edewecht unbedingt weitere ehrenamtliche Helfer, erklärten die Stützpunktleiter. Die nächste Saison beginnt am 30. Mai. Dann sollten sich die Ehrenamtlichen bereithalten, um die Prüfungen abzunehmen.

„Drei Jacken für die Abnehmer des Sportabzeichens, die im letzten Jahr neu angeschafft wurden, haben wir noch“, sagte Helmut Bischoff. Es dürfen aber auch ruhig ein paar Leute mehr sein, die vielleicht Interesse an dieser Aufgabe haben. Jede Frau und jeder Mann sei dazu herzlich willkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.