EDEWECHT Berichte von den Punktspielen der Tennismannschaften vom TC Edewecht.

Männer 40, Bezirksliga. Edewecht – Emstekerfeld 6:0.

Gegen den Abstiegskandidaten ließen die Edewechter nichts anbrennen. Lediglich Matthias Beck musste über drei Durchgänge gehen, siegte aber nach 2:6 mit 6:0 und 10:7. Thomas Baxmeyer, Eckhard Rhauderwiek und Andreas Trost gewannen jeweils glatt in zwei Sätzen. In den Doppeln siegten Beck/Trost mit 7:6, 6:2; Eckhard Rhauderwiek und Harry Bonsack gewannen 6:2 und 6:1. Mit 4:4 Punkten liegen die Edewechter bei zwei noch ausstehenden Spielen im Mittelfeld der Tabelle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 60 Bezirksliga. TC Papenburg – Edewecht 3:3.

Beim Tabellenführer im Emsland holten die Edewechter ein respektables Unentschieden. Georg Bischoff gewann sein Einzel mit 6:1, 7:5. Wolfgang Reiprich setzte sich in einem umkämpften Match mit 5:7, 6:4 und 10:5 durch. Den wichtigen Sieg im Doppel zum Punktgewinn holten Georg Bischoff und Werner Martin mit 6:3 und 6:3.

Männer, Bezirksklasse, TC Edewecht – TV Bad Zwischenahn II 6:0.

Die Gäste aus dem Kurort waren leider nur zu dritt angetreten und hatten somit von vornherein kaum eine Chance. Hannes Hobbie und Thomas Heck deklassierten ihre Gegner jeweils mit 6:0 und 6:0. Sebastian Drees musste kämpfen, setzte sich dann mit 7:5, 3:6 und 16:14 im Match-Tiebreak durch. Das einzig stattfindende Doppel gewannen Bastian Schreiber und Thomas Heck mit 6:4 6:3. Am Wochenende kommt es nun zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft beim TV Ostrhauderfehn.

Männer, Regionsliga. Edewecht II – Wardenburg 1:5.

Chancenlos war die Edewechter Reserve in dieser Partie gegen die Gäste aus Wardenburg. Der einzige Punktgewinn gelang zum wiederholten Male Jugendspieler Hendrik Fittje in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:1.

Frauen 30, Bezirksliga. TV Metjendorf – Edewecht 3:3.

Abstiegskampf in Metjendorf: Ersatzgeschwächt angetreten holten die Edewechterinnen den dringend benötigten einen Punkt, um Metjendorf auf Distanz zu halten. Stephanie Gröber besiegte ihre Gegnerin mit 7:5, 4:6 und 12:10. Sabine Epple setzte sich mit 6:0, 2:6 und 10:8 ebenfalls im Matchtiebreak durch. Elke Baak und die kurzfristig als Ersatz eingesprungene Marion Trost unterlagen trotz harter Gegenwehr jeweils in zwei Sätzen. Den dritten Punkt zum wichtigen Unentschieden holten im Doppel dann Steffi Gröber und Elke Baak in einem dramatischen Match mit 7:6 und 7:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.