AMMERLAND Spielberichte vom Tischtennis.Bezirksliga. DSC OldenburgVfL Edewecht 9:6.Nachdem der VfL Edewecht in der vergangenen Woche noch gegen Bokel erfolgreich war, musste das Team nach einer knappen Niederlage den DSC Oldenburg in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Andreas Trost und Hans-Jürgen Tauch glichen dabei eine Oldenburger Führung zum 3:3 aus. Anschließend sorgten Jens Schöbel und erneut Trost dafür, dass es bis zum 6:5 spannend blieb. Doch zwei knappe 5-Satz-Niederlagen von Lutz Schöbel und Tauch bedeuteten die Vorentscheidung. MTV Jever IV – SSV Jeddeloh 9:0.In der Partie der Jeddeloher beim Spitzenreiter in Jever gab es erwartungsgemäß keine Punkte. Lediglich vier Sätze gewannen die Ammerländer.1. Bezirksklasse. TSG Westerstede II – Rastede II 3:9.Einen deutlichen Sieg feierte der Spitzenreiter aus Rastede beim Ammerland-Duell in der Kreisstadt. Einer 2:1-Führung aus den Doppeln ließen Lars Fischer, Rudi Albrecht und Marco Eberlei drei Punkte zum 1:5 folgen. Lukas Hartmann gelang der erste Einzelpunkt für Westerstede, ehe Sören Bödeker, Felix Malich und erneut Albrecht auf 2:8 erhöhten. Joachim Hartmann punktete noch einmal für die Gastgeber, ehe Stefan Bruns den Schlusspunkt zum 3:9 setzte.Wilhelmshavener SSV – TSG Bokel II 9:5.Die Gäste fanden nur schwer ins Spiel und lagen schnell 1:5 zurück. Durch drei Siege von Michael Hahnemann, Bogdan Czarnecki und Christian Willenbrink gelang dann aber der Anschluss zum 4:5. Als Jan-Olrik Schürmann zum 6:5 erfolgreich war, schien zumindest ein Remis greifbar. Doch drei Siege in Folge für die Jadestädter machte die Bokeler Hoffnungen zunichte.2. Bezirksklasse. TuS ZetelTV Apen II 8:8.Der erste Punktgewinn der Rückrunde gelang dem TV Apen II, der sich diesen Punkt aber hart erarbeiten musste. Zwar führten die Gäste durch Stefan Dettmer (2), Jörn Mittelstaedt und Axel Baumeyer mit 6:4, doch in den nächsten vier Spielen musste man vier Niederlagen hinnehmen. Das Remis retteten dann aber Hannes Renken sowie Stefan Dettmer/Klaas Epkes im Schlussdoppel.SG Cleverns-Sandel – TV Apen 9:5.Dagegen hat es der TV Apen verpasst, der eigenen Reserve im Abstiegskampf Schützenhilfe zu leisten. Schnell lag man mit 0:5 zurück und erholte sich von diesem Rückstand nicht. Christian Schliep und Damian Pasdzior waren zwar erfolgreich, doch beim Stand von 8:2 konnten die Gäste nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Kai Bruns, Christian Martens und erneut Schliep punkteten zum 8:5, ehe Cleverns-Sandel den Schlusspunkt setzte.Weiter: TuR Eintracht Sengwarden – TSG Bokel III 4:9. TuS Wahnbek – Schw.-W. Oldenburg V 9:5.Der dritte Erfolg mit 9:5 hintereinander gelang dem TuS Wahnbek. Dabei glückte gleich ein Start nach Maß, als Detlef Wefer, Andre Klang und Andreas Hadeler zum 5:1 erfolgreich waren. Diesen 4-Punkte-Vorsprung gaben die Ammerländer in der Folge nicht mehr ab. Andre Loboda (2) sowie erneut Wefer und Klang waren erfolgreich. Der Sieg war nicht gefährdet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.