Edewecht Wieder haben 34 Tore den Oberliga-Handballern des VfL Edewecht nicht zum Sieg gereicht. Dabei dürfte sich so mancher Fan an das Hinspiel gegen die SG Achim/Baden aus dem September 2016 zurückversetzt gefühlt haben – großer Kampf, viel Einsatz, eine Menge Tore aber am Ende keine Punkte für die Ammerländer. Mit 34:36 (16:18) ging also auch das Rückspiel verloren.

Auch in der Achimer Sporthalle an der Bergstraße entwickelte sich am Samstagabend von Beginn an eine spannende, sehr kampfbetonte Partie. Den besseren Start erwischten die Gäste und lagen bereits früh komfortabel in Führung (7:4, 10. Minute). Als dann das Schiedsrichtergespann Lichtenberg/Schöttker nach 12 Minuten Edewechts Lukas Brötje nach einem Foulspiel mit der roten Karte vom Platz stellte, bekam das VfL-Spiel deutlich Risse. „Das hat uns doch sehr beeindruckt“, gab VfL-Pressesprecher Axel Baumeyer zu, der mit dieser Schiedsrichterentscheidung nicht ganz zufrieden war.

Handball-Statistik

Männer, Oberliga

SG Achim/Baden - VfL Edewecht 36:34 (18:16)

SG: Florian Block Osmers (4), Marc Schwittek, Michele Zysk (2), Tim Fieritz, Kevin Podien (5), Jannis Jacobsen (6), Bastian Meinken, Dennis Summa (11/6), Sören Meier (4), Sebastian Pröhl,Fabian Balke (4), Arne Zschorlich, Jan Niclas Mühlbrandt, Arne Von Seelen

VfL: Krzysztof Gasiorowski, Finn-Luca Schwagereit, Denis Jürgens – Sven Ahlers (3), Thio Remmers (10/7), Louis Kamp (3), Kevin Ritter (3), Renke Bitter (5), Tobias Meyer (2), Thore Linda (3), Kai Schildknecht (5), Lukas Brötje

Siebenmeter: SG 6/6, VfL 8/7

Zeitstrafen: SG 5, VfL 5 plus rote Karte gegen Brötje

VfL auswärts

Viel Zeit, um die Wunden zu lecken, haben die Edewechter Handballer nicht. Bereits am Donnerstag müssen die Ammerländer ihre nächste Auswärtspartie austragen.

Um 20 Uhr tritt der VfL dann zum Nachholspiel beim HC Bremen/Hastedt an, der derzeit auf dem zweite Tabellenplatz der Oberliga steht. Die Partie war Anfang des Jahres wegen Straßenglätte ausgefallen.

Den Gastgebern war es egal, die SG nutzte den Aufwind und drehte das Ergebnis bis zum Seitenwechsel in einen 18:16-Vorsprung. Die Edewechter blieben jedoch dran und ließen sich auch vom 25:21 durch den SG-Toptorjäger Dennis Summa, der auf elf Treffer kam, beeindrucken. In der 45. Minute hatte Sven Ahlers nach einem 4:0-Lauf zum 25:25 ausgeglichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in der Endphase blieb die Partie weiterhin offen. In der 58. Minute konnte erneut Ahlers zum 34:34 ausgleichen. Dann machten die Gastgeber mit zwei Treffern von Fabian Bahlke den Heimsieg aber perfekt. „Am Ende haben uns ein wenig die Alternativen auf der Bank gefehlt. Auch haben wir uns einige Fehler zu viel in der Abwehr geleistet“, haderte Baumeyer mit der zweiten Niederlage in Folge, die die Edewechter auf den sechsten Platz abrutschen lässt.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.