Ammerland Ein rabenschwarzes Wochenende liegt hinter den Tischtennis-Männern des VfL Edewecht. Dreimal mussten die Ammerländer ohne Punkte die Tische verlassen.

1. Bezirksklasse, Männer: TuS Ocholt - TSG Westerstede II 9:5. Gegen die stark ersatzgeschwächt angetretenen Gäste mussten die Ocholter für den doppelten Punktgewinn stark kämpfen. Zwar gingen die Gastgeber durch drei Doppelsiege sowie einen Erfolg von Jonas Dettmers schnell mit 4:0 in Führung, fünf der folgenden sieben Spiele gingen aber an die Kreisstädter. Horst Claaßen (2), Joachim Hartmann, Rafael Czapelka und Konstantin Erbes brachten die Gäste heran, während Andreas Daniel und Jörg Waldera die knappe Führung mit 6:5 für Ocholt behaupteten. Doch mit dem zweiten Tagessieg von Daniel waren die Weichen endgültig auf einen Sieg der Gastgeber gestellt.

VfL Edewecht - TuS Ofen 7:9. Zur Halbzeit führten die Gastgeber noch mit 5:4, doch abschütteln ließen sich die Gäste nicht. Matthias Diecks mit seinem zweiten Erfolg sowie Johann de Vries erzielten die erste Ofener Führung zum 5:6, ehe Andreas Trost und Lutz Schöbel für Edewecht sowie Dennis Kehmeier für Ofen zum 7:7 punkteten. Das Pendel in die Ofener Richtung ausschlagen ließ schließlich zunächst Sören Münch mit dem 7:8 und das Doppel Diecks/Kehmeier, das in fünf Sätzen das Edewechter Topdoppel Hans-Jürgen Tauch/Jens Schöbel bezwingen konnte.

TuR Eintracht Sengwarden - VfL Edewecht 9:7. Nach dem Tabellenschlusslicht mussten die Edewechter beim Tabellenführer antreten und waren auch hier knapp mit 7:9 unterlegen. Ärgerlich für die Edewechter: Nach drei Doppelerfolgen sowie Punkten von Tauch, Trost, J. Schöbel und Martin Warnken führte der VfL schon 7:2. Danach gelang den Gästen allerdings nichts mehr.

VfL Edewecht – TuS Sande III 3:9. Klar war dagegen die Pleite im dritten Spiel des Wochenendes. Bis zum 2:3 waren die Gastgeber durch Rainer Jedamski/Lutz Schöbel sowie Jedamski noch einigermaßen im Soll. Danach konnte jedoch nur noch Schöbel punkten.

FC Rastede II - Vareler TB 9:3. Obgleich leicht ersatzgeschwächt angetreten, dominierten die Löwen die Partie und ließen zu keiner Zeit Zweifel am Sieg aufkommen. Frithjof Ammermann (2), Steffen Schneider (2), Sören Bödeker, Lars Fischer und Jannis von Waaden punkteten für die Gastgeber.

1. Bezirksklasse Wesermarsch/OL-Stadt: TuS Wahnbek - TTC Oldenburg 2:9. Eine überraschend deutliche Niederlage musste der TuS Wahnbek gegen den Tabellennachbarn hinnehmen. Die Gastgeber verschliefen den Beginn komplett. Nach dem 0:5-Start konnten nur noch Andreas Barczewski und Kai Lothringer punkten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.